Alles zum Thema lebenshilfe-unterer-niederrhein

Beiträge zum Thema lebenshilfe-unterer-niederrhein

Politik

„#MissionInklusion von Anfang an – Die Zukunft beginnt mit dir.“
Aktionsstand der Lebenshilfe am 7. Mai in der Weseler Fußgängerzone (Leyensplatz)

Unter dem Motto „#MissionInklusion“ möchten Menschen mit Handicap mit Bürgern und Bürgerinnen der Stadt Wesel ins Gespräch kommen. Dazu lädt die Lebenshilfe Niederrhein zumAktionstag „#MissionInklusion von Anfang an – Die Zukunft beginnt mit dir.“ Ziel der Aktion ist es, die Botschaft von #MissionInklusion vorzustellen und aufzurufen, die inklusive Gestaltung der Lebens-Welt aktiv in die Hand zu nehmen. Dazu stellen Mitarbeiter aus der Werkstatt Wesel die Angebote der Lebenshilfe Unterer...

  • Wesel
  • 03.05.19
Ratgeber
Die vier Fachberater der beiden neuen EUTB-Standorte (v.l.): Katja Kirbach (Moers), Andrea Schnock (Wesel), Bernhard Sellin (Moers) und Andreas Herget (Wesel).

Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung im Kreis Wesel
Beratungsangebot für Menschen mit Behinderung in allen Lebensbereichen

Selbstbestimmung, Chancengleichheit, Teilhabe - dafür steht die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung, kurz EUTB. Jetzt gibt es dieses Angebot auch im Landkreis Wesel. Im Rahme einer Informationsveranstaltung stellten der Caritasverband Moers-Xanten e.V., der Paritätische Wohlfahrtsverband Kreis Wesel und die Lebenshilfe Unterer Niederrhein e.V. als gemeinschaftlicher Trägerverbund das neue Beratungsangebot vor. Menschen mit Behinderung und von Behinderung bedrohte Menschen, ihre...

  • Wesel
  • 14.12.18
Vereine + Ehrenamt
 Ehemaliger und neuer Vorstandsvorsitzender: Werner Esser (rechtz) und Dr. Heinzgerd Schott.

Heinzgerd Schott folgt Werner Esser als leitender Kopf der Lebenshilfe Unterer Niederrhein
„Ein Mann des Vertrauens“ übergibt den Vorstandssessel an seinen Nachfolger

Lebenshilfe-Vorstandsvorsitzender Werner Esser hat sich nicht mehr zur Wahl aufgestellt. Damit endet sein 13-jähriger ehrenamtlicher Einsatz für das Unternehmen mit insgesamt über 2.000 Menschen. Nachfolger Dr. Schott bestätigt. Die lobenden Worte für Vorstandsvorsitzender Werner Esser fanden bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung kein Ende. 13 Jahre – davon 12 als Vorsitzender - hat er sich ehrenamtlich im Vorstand der Lebenshilfe Unterer Niederrhein (LHUN) verdient gemacht. „Diese...

  • Wesel
  • 29.11.18
  •  1
Überregionales
Norbert Schulz-Wemhoff unterstützt seine Mitarbeiter, hier Lioba Ferh und Guillermo Luengas, immer gerne.

Lebenshilfe am Schornacker in Wesel: "Wir machen hier tolle Sachen"

Seit Februar ist Norbert Schulz-Wemhoff neuer Einrichtungsleiter für die Arbeitsgruppen mit intensiver Förderung der Lebenshilfe Werkstatt am Schornacker. Für ihn eine komplexe Aufgabe, denn in der Werkstatt geht es um viel mehr als um Arbeit. "Für mich steht der Mensch, so wie er ist, im Mittelpunkt", verrät Norbert Schulz-Wemhoff. Diese Einstellung ist besonders wichtig für die Arbeit mit Menschen mit Schwerstmehrfachbehinderung, für die er nun in der Lebenshilfe Werkstatt am Schornacker...

  • Wesel
  • 13.06.18
  •  1
Überregionales

50 Jahre Lebenshilfe

Mit dem Bau von Puppenstuben fing alles an Die Werkstatt der Lebenshilfe in Rees-Groin wird in diesem Jahr 50 Jahre alt. Mit einem Tag der offenen Türe, dem Groin´s Garden Festival und weiteren Aktionen soll das ausgiebig gefeiert werden. Vor 50 Jahren, im August 1968, wurde auf einem alten Bauernhof in Rees-Groin, von Dr. Leo Pünnel, eine Gruppe eingerichtet, in der 20 behinderte junge Menschen unter Anleitung von zwei Gruppenleitern gearbeitet haben. Der erste Kunde war die...

  • Rees
  • 31.03.18
Überregionales
Zum Werkstatt-Rat gehören: Mark Smits (1. Vorsitzender), Sascha Alexander (stellv. Vorsitzender), Heiko Spieckermann (Schriftführer), Marcel Scharf, Frank Funk, Kai Schwenzitzki, Joelle Herzberg, Selyna Linnarz, Gönül Aydin.

Ein starkes Team: Der Werkstatt-Rat der Lebenshilfe

In den Werkstätten der Lebenshilfe Unterer Niederrhein wurde ein neuer Werkstatt-Rat gewählt. Für die meisten der jetzt neun Mitglieder ist es eine Premiere. Routinier Mark Smits aus der Werkstatt Wesel wurde zum Vorsitzenden ernannt. Am Niederrhein. „Gemeinsam mehr bewegen.“ Dieses Motto hat sich der Werkstatt-Rat der Lebenshilfe Unterer Niederrhein auf seine Fahne geschrieben. Um dieses ambitionierte Vorhaben in den nächsten vier Jahren erfolgreich umsetzen zu können, darf sich das Team...

  • Xanten
  • 15.02.18
Vereine + Ehrenamt
Bei der Übergabe im Wohnheim.

Nach der Hubertusmesse: Weihnachtsgeschenk fürs Lebenshilfe-Wohnheim Obrighoven

Die Bewohner des Lebenshilfe Wohnheims Wesel Obrighoven freuen sich über einen Scheck über 1.040Euro von der Blumen Boutique Lohmeier. Das Geld kam beim ökumenischen Hubertusgottesdienst der Jäger und Reiter zusammen. Die großzügige Spende ist der Erlös aus dem ökumenischen Hubertusgottesdienst der Jäger und Reiter, der imNovember in der Reithalle des Reitsportvereins St. Hubertus Wesel-Obrighoven gehalten wurde. Alle zwei Jahre zieht dieses Highlight des Reitvereins und der Hegering...

  • Wesel
  • 11.12.17
Ratgeber
Die Mitarbeiter der Lebenshilfe freuten sich über die vielen Besucher am Aktionsstand. Hier konnten Passanten mit Aktionsstickern Verbesserungsvorschläge für den Straßenverkehr machen.Foto: privat

Viele Ideen für ein inklusives Wesel

Die Lebenshilfe Unterer Niederrhein erlebte am Aktionstag positive Denkanstöße Wesel. Viele positive Denkanstöße erlebte die Lebenshilfe Unterer Niederrhein am Aktionstag: „Wir gestalten unsere Stadt – Gemeinsam das Leben inklusiver machen“. Die Mitarbeiter der Lebenshilfe Unterer Niederrhein suchten im Rahmen des europäischen Protesttages zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen in der Weseler Innenstadt Antworten auf die Frage: "Was können wir alle gemeinsam zu einem inklusiven...

  • Wesel
  • 23.05.17
  •  1
Ratgeber
2 Bilder

Lebenshilfe warnt nach Betrugsfall in Drevenack: Verband führt zurzeit keine Aktion durch!

Die Lebenshilfe Unterer Niederrhein warnt vor Trickbetrügern, die sich als Mitarbeiter der Lebenshilfe ausgeben, um Spenden zu sammeln. Anlass dieser Warnung sind aktuelle Vorfälle, die sich am vergangenen Dienstag (7. Februar) auf dem Römerweg in Drevenack ereigneten. Dort haben gegen 14.15 Uhr Unbekannte versucht, an Haustüren Grußkarten zu verkaufen. Die Lebenshilfe weist ausdrücklich darauf hin, dass sie zurzeit keinerlei Aktionen dieser Art durchführt oder in Auftrag gegeben...

  • Wesel
  • 10.02.17
Überregionales

Soziales Jahr in der Lebenshilfe-Werkstatt: Connor Kloos sammelt Erfahrung mit Gehandicapten

Noch nie hatte Connor Kloss aus Wesel Kontakt zu Menschen mit Handicap. Ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) in der Werkstatt in Wesel der Lebenshilfe Unterer Niederrhein änderte das. „Das und noch mehr“, sagt der 20-jährige rückblickend. Sein Selbstvertrauen, seine Offenheit und seinen Teamgeist habe er ausbauen können. Nach seinem FSJ verlängert Connor Kloss jetzt seine Tätigkeit in der Werkstatt für ein weiteres halbes Jahr. Dabei hatte er zu Beginn andere Pläne. Nach dem Fachabitur für...

  • Wesel
  • 16.07.16
  •  1
Sport
Beim Training in der RTGW-Halle.
2 Bilder

Tennis als Paradebeispiel für Inklusion - und als Oster-Schnupperangebot für Jedermann

Seit nunmehr drei Jahren trifft sich die Lebenshilfe zum kostenfreien Tennis-Cardiotraining bei der RTGW! So kamen aktuell unter Anleitung des Tennistrainers Jens Rahr die Teilnehmer bei dem anderthalbstündigen Training gut ins Schwitzen. Einige Bewohner des Lebenshilfe-Wohnheims an der Gerhart-Hauptmann-Straße sind von Beginn an dabei und freuen sich laut Aussage der Erzieherin Anne Bonefeld immer sehr auf dieses Treffen. Pressewartin Ulrike Gronenwald- Buchkremer: "Der RTGW ist es...

  • Wesel
  • 23.03.15
  •  1
Ratgeber
Knirps in Aktion!

Lebenshilfe-KiTa "Springmäuse" eröffnet am Samstag, 25. Januar, um 13 Uhr

Bewegung, Kreativität und Informationen erleben Besucherinnen und Besucher jetzt in der Lebenshilfe Kindertagesstätte „Springmäuse“ in Mehrhoog (Zum Schnellenhof 1). Die öffnet am Sonntag, 25. Januar 2015, zwischen 13 und 17 Uhr, die Tore zum Tag der offenen Tür und lädt ein zum Kennenlernen der Betreuungseinrichtung. Hier steht die pädagogische Arbeit und Förderung der Kinder im Vordergrund. Neben Führungen und Mit-Mach-Angeboten für Groß und Klein, erklären die Mitarbeiterinnen und...

  • Hamminkeln
  • 21.01.15
Ratgeber
Jens Kremers und Christin Jenske vom „Kompetenzzentrum Autismus“  	  	  Foto: privat

Unterstützung und Beratung: Kompetenzzentrum Autismus eröffnet

Die Lebenshilfe Unterer Niederrhein hat ihre Angebotspalette erweitert und jetzt in Wesel das „Kompetenzzentrum Autismus“ eröffnet. Angehörige von Kindern mit Autismus sollen in der neuen Beratungsstelle Unterstützung beim richtigen Umgang mit dieser Entwicklungsstörung erhalten Ein eingeschränkter Sprachgebrauch, fehlender Blickkontakt zu Bezugspersonen oder das zwanghafte Bestehen auf bestimmte Verhaltensmuster – Symptome wie diese können bei der Entwicklungsstörung Autismus auftreten....

  • Wesel
  • 19.08.14
  •  2
Politik
Einen Besuch wert: das Dr. Leo-Pünnel-Haus der Lebenshilfe.

Tag der Architektur: Offene Tür am 28. Juni im Dr. Leo-Pünnel-Haus

Am 28. Juni jährt sich der "Tag der Architektur" - und zwar bundesweit. Das Gebäude der Lebenshilfe an der Gerhart-Hauptmann-Straße 26 in Wesel kann an diesem Tag von 10 bis 14 Uhr besichtigt werden. Das älteste Gebäude der Lebenshilfe Unterer Niederrhein wurde vor einigen Jahren durch einen Neubau ersetzt. Mitten in der Innenstadt ist ein innovativer Wohnverbund entstanden, der ein Wohnheim für 14 Menschen mit geistiger Behinderung sowie acht Appartements für je eine Person...

  • Wesel
  • 18.06.14
Überregionales
Zahlreiche Gäste waren zum Frühjahrsempfang in die Lebenshilfe nach Rees-Groin gekommen. Fotos: Jörg Terbrüggen
2 Bilder

50 Jahre Lebenshilfe: Niemanden mehr ausgrenzen

Aus der persönlichen Betroffenheit heraus, einem Schicksalsschlag, gründete Dr. Leo Pünnel eine Einrichtung, von der heute, ein halbes Jahrhundert später, fast 1.800 Menschen alleine in der Lebenshilfe Unterer Niederrhein profitieren. Anlass genug, um viele daran Beteiligte zu einem Frühlingsfest einzuladen. Über 150 Gäste waren der Einladung nach Groin gefolgt. „Wir waren nicht so optimistisch, schon im ersten Jahr eine so hohe Anzahl von Zusagen zu erhalten“, freute sich der...

  • Emmerich am Rhein
  • 20.02.14
  •  2
Natur + Garten
2.200 m² großer Garten für die Sinne
2 Bilder

Sehen, Hören, Fühlen, Riechen

Gruppenführungen im Sinnesgarten der Lebenshilfe Unterer Niederrhein Im Rahmen der „Stadt Land Fluss - Tage der rheinischen Landschaft" lädt die Lebenshilfe Werkstätten Unterer Niederrhein vom 02.09. bis 05.09. zu einem Besuch im Sinnesgarten in Groin ein. Der Sinnesgarten erstreckt sich auf 2.200 Quadratmetern und ist von geschwungen angelegten Wegen durchzogen. Die Obstwiese kann durch den Laubengang durchquert werden, der mit echtem Wein bewachsen ist und ebenfalls ein verwertbares Obst...

  • Rees
  • 27.08.13
LK-Gemeinschaft
19 Bilder

Lebenshilfe und Berufskolleg: Gemeinsam ein Floß bauen

Jan-Marten ist ein fröhlicher und recht aufgeschlossener Mensch. Er arbeitet in der Werkstatt der Lebenshilfe. Doch an diesem Tag hat er seinen Arbeitsplatz mit der Natur getauscht, denn er war einer der Teilnehmer, die am Nordufer des Reeser Meers Flöße bauten. Tuve von Bremen beschäftigt sich tagtäglich mit der Natur und Umwelt am Wahrsmannshof. „Wir machen hier sehr viel mit behinderten Menschen. Dabei haben wir festgestellt, dass die Teilnehmer gerne praktisch arbeiten. So entstand die...

  • Emmerich am Rhein
  • 04.07.13
Überregionales
Die Bewohner mit ihren Betreuern, Mitgliedern der Lebenshilfe und Bürgermeister Christoph Gerwers. Foto: Helmut Heckmann

Am gesellschaftlichen Leben teilnehmen

Es war die letzte Wohngruppe, die die Lebenshilfe Unterer Niederrhein eröffnet hatte. Nun feierte man gestern bei bestem Wetter im Garten mit zahlreichen Gästen das zehnjährige Bestehen. Bürgermeister Christoph Gerwers war der Einladung gerne gefolgt. Er blickte in seiner Rede kurz noch einmal auf das Jahr 2003 zurück, in dem Michael Schumacher zum sechsten Mal Formel 1-Weltmeister geworden war. „Auch hier in Rees ist einiges passiert. Mein Vorgänger, Dr. Bruno Ketteler, eröffnete die erste...

  • Rees
  • 08.06.13
Sport
Foto: Privat

Beim Fußball ist alles möglich

Das durften die 120 Teilnehmer des Lebenshilfe Integrativ Cups am Samstag, den 9. März von zehn bis 16 Uhr selbst erleben. Das Besondere: Die Teilnehmer melden sich als Person, unabhängig von Geschlecht, Alter oder Handicap an und werden dann vor Ort in ge-mischte Mannschaften eingeteilt. Dies dient dem inklusiven Gedanken und bietet durchweg gleiche Chancen für alle. Fußballer und Betreuer waren zu Beginn der Veranstaltung aufgrund des neuen Konzeptes erst einmal skeptisch. Es zeigte sich...

  • Emmerich am Rhein
  • 14.03.13