Sponsorentreff an der Naturarena

Unübersehbar
6Bilder
Wo: Naturarena, Auf dem Mars, 46487 Wesel auf Karte anzeigen

Jetzt ist sie schon von Ferne gut zu sehen, die NABU-Naturarena zwischen Flüren und Bislich, ragt doch der alte Trafoturm aus dem Grün heraus und trägt die flammneue Aufschrift mit dem Hinweis auf das Vorzeigeprojekt der NABU-Kreisgruppe in Wesel.
Dort hat sich viel getan und so war es nun an der Zeit, dass die Sponsoren einmal sehen können, was mit ihrer Hilfe entstanden ist.
So lud der NABU zum Sponsorentreff ein und das Wetter spielte mit. Bei herrlichem Sonnenschein, der pünktlich zum Herbstbeginn den Spätsommer einläutete, konnte Gregor Alms, Leiter und Motor des Projektes tatsächlich die meisten Spender begrüßen. In seiner Ansprache konnte er sie nur nicht alle nennen, freute sich aber umso mehr, dass er richtig etwas vorzuweisen hatte.
Der Schmetterlingsgarten stand in voller Blüte, die ersten Kräuterbeete waren frisch bepflanzt und der neue Höhepunkt des Projekts, der alte Trafoturm leuchtete frisch gestrichen und mit einer Vielfalt an Nisthilfen für Vögel, Insekten und Fledermäuse bestückt am Eingang zum kleinen Paradies.
In seiner Rede konnte Gregor Alms einen unerwarteten Fürsprecher zitieren, hatte doch Papst Benedikt XVI. tags zuvor erst im Bundestag gesagt: "Die Bedeutung der Ökologie ist heute unbestritten!". Die Naturarena soll diesen Gedanken in die Zukunft transportieren, denn sie ist dazu konzipiert, auch Treffpunkt von Kindern und Jugendlichen zu sein, um Natur und ihre inneren Zusammenhänge beobachten und begreifen zu können
Bürgermeisterin Ulrike Westkamp freute sich bei ihrem ersten Besuch auf dem Gelände über das gelungene Werk und dankte sowohl den Sponsoren, als auch den vielen helfenden Händen, die das Projekt mit Leben füllen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen