Vortrag am Mittwoch, 16. Oktober, um 17.30 Uhr im Haus der Gesundheit am Marien-Hospital Wesel
Unterleibs-Krebs: Ärzte der Frauenklinik in Wesel informieren über Vorsorge und Früherkennung

„Krebsvorsorge und Krebsfrüherkennung von bösartigen Erkrankungen in der Gynäkologie“, so lautet das Thema eines Vortrages der Frauenklinik des Marien-Hospitals am Mittwoch, 16. Oktober, 17.30 Uhr, im Haus der Gesundheit am Marien-Hospital (Pastor-Janßen-Straße 2). Referenten sind Chefarzt Prof. Dr. Stephan Böhmer, Oberärztin Victoria Akse-Önalund sowie Oberarzt Dr. (TR) Serhat Aker.
  • „Krebsvorsorge und Krebsfrüherkennung von bösartigen Erkrankungen in der Gynäkologie“, so lautet das Thema eines Vortrages der Frauenklinik des Marien-Hospitals am Mittwoch, 16. Oktober, 17.30 Uhr, im Haus der Gesundheit am Marien-Hospital (Pastor-Janßen-Straße 2). Referenten sind Chefarzt Prof. Dr. Stephan Böhmer, Oberärztin Victoria Akse-Önalund sowie Oberarzt Dr. (TR) Serhat Aker.
  • Foto: LK-Archiv
  • hochgeladen von Lokalkompass Wesel

„Krebsvorsorge und Krebsfrüherkennung von bösartigen Erkrankungen in der Gynäkologie“, so lautet das Thema eines Vortrages der Frauenklinik des Marien-Hospitals am Mittwoch, 16. Oktober, 17.30 Uhr, im Haus der Gesundheit am Marien-Hospital (Pastor-Janßen-Straße 2). Referenten sind Chefarzt Prof. Dr. Stephan Böhmer, Oberärztin Victoria Akse-Önalund sowie Oberarzt Dr. (TR) Serhat Aker.

Inhalt des Vortrages

Schamkrebs, Gebärmutterhalskrebs, Gebärmutterhöhlenkrebs und Eierstockkrebs sind sehr unterschiedliche Erkrankungen des Unterleibes der Frau, die es frühzeitig zu diagnostizieren gilt, um eine Heilung zu erreichen. Gerade beim Krebs der Scham und des Gebärmutterhalses gibt es bei auffälligen Praxis-Befunden weitere Vorsorge-Möglichkeiten, die im Rahmen der Dysplasie-Sprechstunde besprochen werden können: mikrobiologische Untersuchungen, Färbemethoden und die Entnahme kleinster Gewebeproben.

Mehrere Untersuchungsmethoden

Alle vier genannten Krebsarten sind in Entstehung und Erscheinungsbild völlig unterschiedlich, deshalb greifen zur Früherkennung insbesondere von Gebärmutterhöhlen- und Eierstockkrebs mehrere Untersuchungsmethoden: Ultraschall, Ausschabung und Bauchspiegelung.

Die Referenten werden das Spektrum der Vorsorge- und Früherkennungsmöglichkeiten anschaulich und gut verständlich erklären. Ihr Vortrag richtet sich an Patientinnen, Laien und betroffene sowie gesunde interessierte Frauen, Angehörige und Freunde.

Autor:

Lokalkompass Wesel aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.