Karate Westfalen-Cup

v.l.,Jann Groß, Justin Kauka, Hannah Grüttgen, im Vereinsshirt Nils Regolin, Janet Kauka.
5Bilder
  • v.l.,Jann Groß, Justin Kauka, Hannah Grüttgen, im Vereinsshirt Nils Regolin, Janet Kauka.
  • hochgeladen von Michael Jarchau

Reine Werbung für den Karatesport demonstrierten die 246, bis 18 jährigen Teilnehmer, auf dem Westfalen-Cup in Wattenscheid.
Die kontinuierlich gute Zusammenarbeit zwischen Verband und Vereine zeigte hier erneut, dass der Karate NWe.V. beste Jugendarbeit leistet und zu Recht zahlreiche Bundeskaderathleten stellt.
Wollte man am heutigen Tag das Finale erreiche, ließ exakt diese Tatsache, nicht einen Fehler der jungen Akteure zu.
Wohin das Auge auch blickte, Titelträger und „Ehemalige“!
Spannende, auf technisch sehr hohem Niveau und vor allem faire Zweikämpfe bestimmten das Geschehen im Kumite (Kampf) so wie in der Kata (Formen) über einen Zeitraum von sieben Stunden.

Vier Starter(innen) des Shotokan Karate Wesel e.V. wurden für ihren unentwegten Tageseinsatz mit der angestrebten Finalveranstaltung belohnt.

Hannah Grüttgen (15) gewann jeden ihrer Vorrundenkämpfe mit blitzschnellen Faust-Fußkombinationen vor Ablauf der regulären 2 Minuten.
Im Halbfinale ging sie nach nur 5 Sekunden mit einem Punkt in Führung, alles schien positiv, dann jedoch musste sie zwei Gegentreffer der späteren Turniersiegerin hinnehmen. Platz 3 im Kumite-Einzel.
Mit dem Damenteam Hagen-Wesel gelang ihr ebenfalls ein hervorragender
3. Platz.

Nils Regolin, mit 14 Jahren der jüngste Teilnehmer im Kumitefeld, bildete an diesem Tag das Gemeinschaftsteam Münster-Wesel und errang nach tollen Einzelleistungen einen hoch verdienten 2.Platz.

Jann Groß (17), ließ keine Fragen offen, mit sensationellen Vorträgen spielte er seine Klasse in der Kata voll aus und gewann den Wettbewerb. Platz 1.
Im Kumite zeichnete sich zunächst ein vergleichbarer Erfolg ab.
Eine im Halbfinale, über den Fixpunkt hinausgehende Technik, verletzte den Weseler nach Meinung des Arztes jedoch so schwer am Kehlkopf, dass dieser den Endkampf untersagte. Obgleich Jann gerne auch diesen bestritten hätte, musste er sich mit Platz 3 im Kumite-Einzel abfinden.

Janet Kauka (16) gelang bei ihrem zweiten Turnierstart ein bravouröser
3. Platz in der Kategorie Kata-Einzel.

Auch die nicht Finalisten, Marc Terbeck und Justin Kauka zeigten beachtliche Leistungen, was mir an dieser Stelle ein Bedürfnis ist zu erwähnen.
Denn im Karate sind weder Sieg noch Niederlage von Interesse, als vielmehr die Annahme komplexer Aufgaben um die persönliche Entwicklung voran zutreiben.

Shotokan Karate Wesel e.V., Hansaringschule Wesel, Rheintorstraße.
Kindergruppe: Mo. 16.30 Uhr.
Jugend u. Kinder: Mi. 18.30, Fr. 18.30 Uhr.
Hobbygruppe Ü 30: Mo: 19.00 Uhr.
Erwachsene: Mo. 18.00, Mi. 20.00, Fr. 20.00 Uhr.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen