Guten Tag!
Tipps gegen die Hitze

2Bilder

Über gute Tipps, wie man der derzeitigen Hitze begegnen kann, freut sich ein jeder. Ob Krankenkasse oder Ärzte, alle wissen etwas beizusteuern. Nun hat sich auch die Stadt gemeldet und gibt unfassbar praktische Ratschläge. So schlägt sie vor, Räume gar nicht erst aufheizen zu lassen, denn es sei schwer, die Temperatur wieder zu senken. Ist das nötig, so empfehle sich der Einsatz von Klimaanlagen. Wer hätte das gedacht? Auch intelligentes Lüften könne zu einer angenehmen Raumtemperatur führen. So solle man am besten nur nachts und in den kühlen Morgenstunden die Fenster öffnen und tagsüber geschlossen zu halten. Sinnvoll sei auch, die Fenster mit Rollläden abzudunkeln, dann können die Sonnenstrahlen gar nicht die Fensterscheibe erreichen. Glücklich ist der, der welche hat. In meiner Wohnumgebung sind das nur Erdgeschosswohnungen. Kellerräume sollten gar nicht gelüftet werden, es könnten sich Feuchtigkeit und letztendlich Schimmel bilden. Besonders gefallen hat mit der letzte Ratschlag: "Außerdem lässt sich die gefühlte Temperatur durch den Einsatz von Ventilatoren senken." Da wäre man von selbst echt nicht drauf gekommen.

von
Thomas
Meißner
Autor:

Thomas Meißner aus Witten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.