Auto erfasst Mädchen auf der Jägerstraße

Anzeige
Die Polizei sucht nach dem Unfall mit einem Kind in Lünen-Süd Zeugen. (Foto: Magalski)
Die Jägerstraße war am Samstag - zwei Monate nach dem tödlichen Unglück mit einem Jungen in Höhe des alten Markplatzes - erneut Schauplatz eines schweren Unfalls. Ein Auto erfasste trotz Vollbremsung ein kleines Mädchen.

Eine Autofahrerin aus Lünen fuhr am Samstagabend mit ihrem Polo in Richtung Bebelstraße, doch plötzlich lief nach Angaben der Frau ein Kind von links auf die Fahrbahn. Der Wagen erfasste das sechsjährige Mädchen trotz Vollbremsung. Rettungskräfte kümmerten sich um das Kind und brachten es dann mit schweren Verletzungen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache und sucht unter der Telefonnummer 0231 / 132 31 21 Zeugen. Im August ereignete sich an der Bushaltestelle am neuen Rewe-Markt an der Jägerstraße bereits ein Unfall mit einem Kind. Ein Junge auf einem Fahrrad stürzte vor ein fahrendes Auto. Der Neunjährige starb wenige Tage später im Krankenhaus. Anwohner fordern seit dem Unglück generell Tempo 30 für die Jägerstraße.

Thema "Jägerstraße" im Lokalkompass:
> Junge stirbt nach Unfall in Lünen-Süd
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.