Die letzten Eiermänner: RUB-Stühle in der Goldkante

Die letzten Eiermänner der RUB

In der Szenekneipe Goldkante, Alte Hattinger Straße 22, ist eine außergewöhnliche Ausstellung zu sehen: Gezeigt werden Fotos des Eiermann SE 68, des Stuhles also, der früher überall auf dem Campus der RUB zu finden gewesen ist.

Die Ruhr-Uni war nicht nur ein architektonischer Entwurf aus einem Guss, auch das Mobiliar war Teil dieses ästhetischen Konzeptes. Der (schwarze) Eiermann SE 68 z.B. gehörte zur Uni wie Stahl, Beton und Glas. Viele haben viel Zeit auf und mit ihm verbracht. In den letzten Jahren ist er jedoch fast ganz verschwunden. David H. Gehne, geboren 1971, hat sich auf den Weg gemacht, die letzten Eiermänner aufzuspüren und an verschiedenen Orten des Campus zu fotografieren.

Autor:

Ernst-Ulrich Roth aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.