Island in Bochum

Die klassischen Sagas sind das literarische Erbe der Insel der Elfen und Geysiere. Deutsche und isländische Vertreter  der Spoken Word-Szene sind gemeinsam auf Spurensuche gegangen und haben den Mythos in die Gegenwart transportiert. Ihren multimedialen Island-Abend präsentieren sie am Samstag in der „Rotunde“.
  • Die klassischen Sagas sind das literarische Erbe der Insel der Elfen und Geysiere. Deutsche und isländische Vertreter der Spoken Word-Szene sind gemeinsam auf Spurensuche gegangen und haben den Mythos in die Gegenwart transportiert. Ihren multimedialen Island-Abend präsentieren sie am Samstag in der „Rotunde“.
  • Foto: Foto: Tim Maxeiner
  • hochgeladen von Petra Vesper
Wo: Rotunde, Konrad-Adenauer-Platz 3, 44787 Bochum auf Karte anzeigen

Buchmessen-Gastland: Legendäre Sagas werden in der „Rotunde“ frisch gemacht

Island ist Gastland der diesjährigen Frankfurter Buchmesse - und passend zu diesem Schwerpunktthema kommt am Samstag, 1. Oktober, ein Stück Island nach Bochum: Junge deutsche und isländische Wortartisten und Musiker präsentieren ab 21 Uhr den multimedialen Abend „Von den Sagas“ in der „Rotunde“.
Der multimediale Abend besteht aus Poetry-Slams, Filmen, Songs, Lesungen, Schauspieleinlagen, begleitet von einem Live DJ.
Mit dabei sind BergurEbbiBenediktsson, DJ Kermit (Roland Krefft), Finn-Ole Heinrich, Halldór Halldórsson, Nora Gomringer, SpacemanSpiff (Hannes Wittmer) und UglaEgilsdóttir.
Das Projekt „Von den Sagas“ begann im Mai 2010, als die junge isländischen Autoren gemeinsam mit den jungen deutschsprachige Autoren auf Einladung von „Sagenhaftes Island“, dem Ehrengast der Frankfurter Buchmesse, und dem Goethe Institut gemeinsam Island auf den Spuren der Eddas und Sagas bereisten. Die auf der Reise gesammelten Eindrücke fanden Eingang in Texte, Filme, Sketchen und Songs - stets inspiriert vom Formen- und Geschichtenreichtum der Sagas den in ihnen geschilderten Familienfehden, Liebesgeschichten, Landschaftsschilderungen und Morden. Herausgekommen ist ein Abend über Wahrheit und Fiktion, voller Poesie und Witz.
In Kooperation mit dem Netwerk der Literaturhäuser präsentiert das Literaturmagazin „Macondo“ in der Reihe „Macondo - Die Lust am Hören“ am Samstag, 1. Oktober, ab 21 Uhr, diese sehr zeitgenössische Begegnung mit dem literarischen Erbe Islands. Karten gibt es an allen bekannten CTS-Vorverkaufsstellen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen