Die Stille der Zeit
Ich werde gerne alt

Diese Worte gefielen  mir so gut das ich mir diese etwas anders auf den Leib geschrieben habe.
So passt das für mich.
  • Diese Worte gefielen mir so gut das ich mir diese etwas anders auf den Leib geschrieben habe.
    So passt das für mich.
  • hochgeladen von Gudrun - Anna Wirbitzky

Ich finde es schön.
Aber merkwürdig:
Wieder was älter...
Was schadet's das mir Namen entfallen, die mir gestern genannt wurden? Dass alles langsamer geht, auch mühsamer natürlich.
Ich werde gern alt,
Ich brauche nur noch tätig werden wenn mich die unbändige Lust zu arbeiten überfällt. Ich lasse Dinge die früher Pflicht waren. Ich muss mich nicht mehr beweisen ,nichts mehr erreichen, nichts mehr werden. Niemand braucht mich gut zu finden.
Ich mache ein Nickerchen wann ich will.
Was ich tat, tun nun die Jungen. Sie machen es anders aber war das bei mir nicht ebenso?
Das war schon immer so:
Manches mal schüttle ich den Kopf wie es die anderen früher bei mir taten. Habe ich nicht auch alles oder fast alles anders gemacht wie die Alten damals?
Es entlockt mir ein Lächeln wenn ich darüber nachdenke.
Die Gesundheit:
Sicher das eine oder andere zwickt schon mal...
bin ja auch ein älteres Baujahr.
Wäre ich ein Auto:
Wäre ich kein Youngtimer mehr sondern fiele unter die Kategorie der Oldies und das schon irre lange. 
Ob ich wohl anstandslos über den TÜV käme?
Sicher nicht...
Manchmal habe ich das Gefühl der Sprit geht mir aus - so langsam geht es voran. Im Leerlauf bergab fahren ist ja verboten oder? Wertvolle Zeit geht im Ernstfall verloren also heißt es aufstehen und weitermachen. Aber die meisten Tage sind richtig Lebenswert und wunderschön.
Alter kann auch schön:
Wie schön ist es doch sich zurücklehnen zu können und neugierig abzuwarten was noch kommt. Neugierig bleiben das erscheint mir wichtig. Aufstehen, kommen und gehen wann man möchte. Nichts ist voller Stress es sei denn man macht ihn sich selbst. Ich könnte Stundenlang aufzählen was mich trotz schwieriger Zeiten erfreut aber ....
Sagte ich es schon?
Ich werde gerne alt.
Der Theologe Jörg Zink machte sich in seinem Buch ,,Die Stille der Zeit "Gedanken zum Älterwerden. Ich habe seine Worte mit meinen verbunden ,es passte gerade.

Autor:

Gudrun - Anna Wirbitzky aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

109 folgen diesem Profil

48 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen