Grüne: Opel-Betriesversammlung war beschämend und enttäuschend

Hoffentlich stehen die Zeichen für Opel günstiger. Foto: Molatta
  • Hoffentlich stehen die Zeichen für Opel günstiger. Foto: Molatta
  • Foto: Molatta
  • hochgeladen von Ernst-Ulrich Roth

„Es ist beschämend und enttäuschend, wie General Motors (GM) die Marke Opel und den Standort Bochum mutwillig beschädigt“, ärgert sich Daniela Schneckenburger. Auch der Volks- und Betriebswirt Ralf Lottmann reagiert mit Unverständnis: „Es ist nicht nachvollziehbar, einen Standort mit hundertprozentiger Auslastung, mit Jobqualität und hoher Markenflexibilität überhaupt in Frage zu stellen.“

Daniela Schneckenburger, wirtschaftspolitische Sprecherin und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag NRW, und der Vorstandssprecher der Bochumer Grünen, Ralf Lottmann, haben heute früh an der Betriebsversammlung im Opelwerk I teilgenommen.

Der Auftritt von Opel-Chef Stracke heute war peinlich: Kein einziges Argument gegen den Standort Bochum, außer vager und völlig intransparenter Kostenargumente, stattdessen Lob für die Alleinstellungsmerkmale des Standortes Bochum „Top-Qualität“ und „hohe Markenflexibilität“.

Bündnis 90/Die Grünen werden gemeinsam und geschlossen auch künftig den Prozess um die Entscheidung über den Opel-Standort Bochum eng begleiten: So gibt es bis zum 26. Juni 2012, an dem der Opel-Aufsichtsrat die Entscheidung treffen wird, noch viel Gesprächsbedarf, damit der Aufsichtsrat die richtigen Informationen und Entscheidungsvorlagen vorgelegt bekommt.

Ein Aus für Opel Bochum, insbesondere unter den sich jetzt abzeichnenden Rahmenbedingungen, ist für die Grünen in keiner Weise akzeptabel.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen