Hannibal-Center wird „aufpoliert“

Der Umzug des Bauhauses bietet der euco-Gruppe mit Geschäftsführer Christian Uhle an der Spitze die Gelegenheit, das Hannibal-Einkaufscentrum umfassen zu modernisieren und an die Bedürfnisse der Kunden und Mieter anzupassen.
  • Der Umzug des Bauhauses bietet der euco-Gruppe mit Geschäftsführer Christian Uhle an der Spitze die Gelegenheit, das Hannibal-Einkaufscentrum umfassen zu modernisieren und an die Bedürfnisse der Kunden und Mieter anzupassen.
  • Foto: Foto: Molatta
  • hochgeladen von Andrea Schröder

„Wir werden in den kommenden Monaten einen zweistelligen Millionenbetrag in die Modernisierung und Vitalisierung des Hannibal-Einkaufscentrums an der Stadtgrenze zwischen Bochum und Herne investieren“, erklärt euco-Geschäftsführer Christian Uhle. „Neue Mietpartner, unter ihnen das Bekleidungshaus C&A, werden einziehen, andere Mieter aus- oder umziehen und die Verkehrsführung wird optimiert.“
Grund für die umfassende Modernisierung und Umgestaltung ist der Auszug des Bauhauses. „Zum 31. Juli bezieht das Bauhaus das neue Gebäude auf dem Ratio-Gelände an der Speicherstraße. Einen Tag später rückt der Bagger an und reißt einen Teil des Gebäudes ein. Hier werden neue Parkplätze entstehen“, erklärt Christian Uhle. „Wir haben in der Vergangenheit auch über ein Parkhaus nachgedacht. Aber das uns jetzt vorliegende Verkehrsgutachten macht deutlich, wir benötigen nicht mehr Parkflächen, sondern die Verkehrsführung und die Anordnung der Stellflächen müssen optimiert werden, um eine gleichmäßigere Auslastung zu erreichen. Außerdem werden die Oberflächen saniert, ein neues Beleuchtungskonzept wird umgesetzt und neue Fußwege und Markierungen angelegt.“
Umgestaltet werden auch einige Flächen der heutigen Mietpartner. Aldi und der Modemarkt Adler vergrößern ihre Flächen, Askania setzt ein neues Unternehmenskonzept auf einer verkleinerten Fläche in der Shopzone vor dem real-Markt um und die Apotheke erhält einen „Drive-In-Schalter“.
Neu hinzu kommt das Modehaus C&A, das auf gleich 1.500 Quadratmetern seinen dritten Bochumer Standort eröffnet, sowie Ernstings Family auf 300 Quadratmetern. „Gleichzeitig werden wir neue Branchen hier im Hannibal-Einkaufscentrum ansiedeln - etwa das Unternehmen Fahrrad XXL Meinhövel aus Gelsenkirchen auf rund 4.500 Quadratmetern“, berichtet Christian Uhle. Umgestaltet wird auch die Shopzone vor dem Eingang des real-Marktes. Hier wird real zwei Fachmärkte - einmal mit rund 400 Quadratmetern und den zweiten mit rund 600 Quadratmetern Fläche - eröffnen.
„Wir wollen den Umbau der Shop-Zone bis Ende 2011 abschließen, die gesamte Baumaßnahmen Anfang 2012“, so Christian Uhle. „Das ist bei laufendem Betrieb ein ehrgeiziges Ziel.“
eur

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen