Wirtschaftsrat verabschiedet sich nach 29 Jahren von Manfred Ringmaier
Wirtschaftsrat verabschiedet sich nach 29 Jahren von Manfred Ringmaier

7Bilder

Nach 29 Jahren verabschiedete sich der Landesverband Nordrhein-Westfalen von seinem allseits anerkannten und beliebten Landesgeschäftsführer Manfred Ringmaier. Der Generalsekretär des Wirtschaftsrates, Wolfgang Steiger, reiste gerne nach Köln, zu dem Abschiedsempfang im Unternehmen des Landesvorsitzenden Paul Bauwens-Adenauer.

Der Landesvorsitzende dankte für den jahrzehntelangen großen Einsatz und das Engagement von Manfred Ringmaier und bedauerte dessen Ausscheiden. „Seine hohe fachliche und menschliche Kompetenz sowie seine Professionalität werden wir vermissen“, erklärte Bauwens-Adenauer. In seiner Rede betonte der Generalsekretär des Wirtschaftsrates Wolfgang Steiger: „2019 – auf der Zielgeraden seines Arbeitslebens – verabschiedet der Wirtschaftsrat mit Manfred Ringmaier einen seiner langjährigsten und nicht nur aufgrund seines Erfahrungsschatzes wertvollsten und hoch geschätzten Landesgeschäftsführer und Kollegen, der dem Wirtschaftsrat Nordrhein-Westfalen Gesicht und Stimme nach innen und außen verliehen hat“.

Der Wirtschaftsrat ist ein 1963 gegründeter bundesweiter Unternehmerverband, in dem sich über 12.000 Unternehmer organisiert haben, die rund 5 Millionen Arbeitsplätze repräsentieren. Er vertritt die Interessen seiner Mitglieder gegenüber Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit. Im Landesverband Nordrhein-Westfalen sind rund 2.100 Mitglieder in 27 Sektionen organisiert. Er ist einer der mitgliederstärksten Landesverbände innerhalb des Wirtschaftsrates. Weitere Informationen erhalten Sie unter: http://www.wirtschaftsrat.de.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen