DLRG Kindergartenprojekt 2013 erneut ein toller Erfolg

Na wie lange hält man es in so einem Eiswasser aus?
3Bilder
  • Na wie lange hält man es in so einem Eiswasser aus?
  • hochgeladen von Martin Baak

Über 25.000 Kinder lernen Bade- und Eisregeln
Die Teamer der DLRG blicken auf ein erfolgreiches Jahr 2013 zurück. Über 25.000 Vorschulkinder lernten beim DLRG/NIVEA Kindergartentag spielerisch wie man sich im und am Wasser verhält. Dazu gehören in den Sommermonaten die Baderegeln und in den Wintermonaten die Eisregeln.
Wie wichtig solche Projekte, gerade in Hinsicht auf Bäderschließung und zurückgehender Schwimmfähigkeit bei Kindern sind, zeigen eindrucksvoll jedes Jahr die Ertrinkungsstatistiken. Ertranken im Jahr 2001 noch 45 Kinder im Alter bis 5 Jahren, so ging die Zahl im Jahr 2013 auf nur noch 9 Kinder zurück. Dies ist ein Erfolg, der auch auf die die ehrenamtliche Arbeit der über 100 Teamer-gruppen in ganz Deutschland zurück zu führen ist. Unterstützt wird das Projekt seit dem Jahr 2000 von der Firma Beiersdorf mit ihrer Marke NIVEA, ohne die solche langjährigen Projekte nicht durchführbar wären.

Castroper Teamer erneut die aktivsten in Deutschland

Mit über 70 Veranstaltungen gehören die Teamer der DLRG Kreisgruppe Castrop-Rauxel auch im Jahr 2013 wieder zu den aktisten Teamern und dies nun schon im vierten Jahr in Folge. In den Einrichtungen der Europastadt gehören die Teamer bereits zum festen Jahresplan der Einrichtungen. So besuchen sie die Kindergärten in den Wintermonaten, um den Kindern die Eisregeln zu vermitteln und in den Sommermonaten werden dann spielerisch und kindgerecht die Baderegeln vermittelt. Unterstützt wurden sie im letzten Jahr von ihrem Maskotttchen "Nobby", das bei den Veranstaltungen den Kindern mit viel Spaß das richtige Verhalten rund ums Wasser näher gebracht hat.

Nähere Informationen zum kostenlosen DLRG/NIVEA Kindergartentag unter:www.castrop-rauxel.dlrg.de oder unter Tel. 02305/71504

Autor:

Martin Baak aus Castrop-Rauxel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen