Den Mund voll Blues
Chris Kramer & Beatbox ’n‘ Blues spielen bei Gas(t)werk Dinslaken

Die Stadtwerke Dinslaken haben Chris Kramer & Beatbox 'n' Blues für ihre nächste Ausgabe von Kult im Gas(t)werk engagiert: Die Gäste erwartet am 27. April ein elektrisierender Abend. Tickets gibt es nur per Losentscheid.
  • Die Stadtwerke Dinslaken haben Chris Kramer & Beatbox 'n' Blues für ihre nächste Ausgabe von Kult im Gas(t)werk engagiert: Die Gäste erwartet am 27. April ein elektrisierender Abend. Tickets gibt es nur per Losentscheid.
  • Foto: Stadtwerke Dinslaken
  • hochgeladen von Lokalkompass Dinslaken-Voerde-Hünxe

Als Chris Kramer, Kevin O’Neal und Sean Athens im letzten Januar in Dinslaken mit Vollgas ins Jahr durchstarteten, versprachen sie wiederzukommen. Dafür sorgen nun die Stadtwerke Dinslaken. Am Samstag, 27. April, ist die Show von Chris Kramer & Beatbox ’n‘ Blues „Kult im Gas(t)werk“ im Alten Gaswerk des Energieversorgers.

Wer das Trio kennt, weiß, dass ihn ein elektrisierender Abend erwartet. Chris Kramers in der deutschen Bluesszene unvergleichbare Mundharmonika singt, Sean Athens E-Gitarre grooved schwer und Kevin O’Neals Schlagzeug setzt mit Bassdrum und Snare die rhythmischen Akzente. Schlagzeug? Fehlanzeige! O’Neil ist mehrfacher Deutscher Beatboxmeister. Schlagzeug, Perkussion, Scratch-Effekte oder chinesische Gongs: Wenn der 26-Jährige auf der Bühne steht, nimmt er den Mund ziemlich voll: rhythmisch-perkussive Vokalkunst, die begeistert, verblüfft und dabei doch einfach nur gelebte Musik pur ist. Blues eben. Auch wenn die Beatbox normalerweise dem Hip Hop-Genre zugeordnet wird.
Am Anfang war der Blues. Sämtliche Stile vom Rock bis Rap haben im Blues ihre Wurzeln. Was also ist die Beatbox in Kombination mit Bluesharp und Gitarren anderes als eine Modernisierung des Sounds? Chris Kramer & Beatbox ‘n’ Blues treffen den Nerv der Zeit:

Tickets per Losentscheid

Gerockt wird generationsübergreifend, weil sich die Jungen von heute gerne auf die musikalischen Wurzeln des Rock’n’Roll beziehen: Qualität setzt sich fort.
Die für die Reihe stets heiß begehrten, kostenlosen Kundentickets werden per Losentscheid vergeben. Wer von den Stadtwerken Dinslaken Strom oder Gas beziehungsweise von der Fernwärmeversorgung Niederrhein Fernwärme bezieht und jeweils zwei Eintrittskarten gewinnen möchte, sendet bis Freitag, 22. März, entweder eine Email an SD-Oeffentlichkeitsarbeit@stadtwerke-dinslaken.de oder eine Postkarte an die Stadtwerke Dinslaken, Gerhard-Malina-Straße 1, 46537 Dinslaken. In beiden Fällen unbedingt die vollständige Adresse, Vertragskontonummer und den Betreff „Kult im Gas(t)werk“ angeben! Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt, ihre Karten erhalten sie gegen Vorlage der Vertragskontonummer am Empfang der Stadtwerke Dinslaken, Gerhard-Malina-Straße 1. Die Öffnungszeiten entsprechen denen des KundenCenters: montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr und freitags von 8 bis 15 Uhr.

Autor:

Lokalkompass Dinslaken-Voerde-Hünxe aus Dinslaken

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.