Verletzter und Festnahmen
Grillstübchen in Klein-Reken von rund 50 Männern vollkommen verwüstet

Der bekannte und bei vielen beliebte Imbissbetrieb "Grillstübchen" an der Dorfstraße direkt gegenüber der St. Antoniuskirche wurde am Sonntagabend (9. August) von einer Gruppe unbekannter Männer überfallen und komplett zerstört.
2Bilder
  • Der bekannte und bei vielen beliebte Imbissbetrieb "Grillstübchen" an der Dorfstraße direkt gegenüber der St. Antoniuskirche wurde am Sonntagabend (9. August) von einer Gruppe unbekannter Männer überfallen und komplett zerstört.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Olaf Hellenkamp

Die Menschen in Klein-Reken sind entsetzt: Der bekannte und bei vielen beliebte Imbissbetrieb "Grillstübchen" an der Dorfstraße direkt gegenüber der St. Antoniuskirche wurde am Sonntagabend (9. August) von einer Gruppe unbekannter Männer überfallen und komplett zerstört. Der Vater des Inhabers wurde verletzt.

Laut Augenzeugenberichten hat eine Gruppe türkisch oder arabisch aussehender Männer mit etwa sechs bis zehn Fahrzeugen die Dorfstraße vor dem "Grillstübchen" blockiert. "Plötzlich standen 30, 40 Leute auf der Straße," beschreibt ein Zeuge das Geschehen. Die Männer seien dann mit Baseballschlägern, Äxten und Schusswaffen in des Lokal gestürmt um dort die gesamte Inneneinrichtung zu zerstören.

Staatsanwaltschaft ermittelt

Die gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Münster, der Polizei Borken und der Polizei Münster lautet wie folgt:

Nach einem Angriff von einer Personengruppe auf einen Imbiss an der Dorfstraße in Reken am Sonntagabend (9.8., 21:12 Uhr) hat das Polizeipräsidium Münster die Ermittlungen übernommen.

"Nach bisherigem Ermittlungsstand soll gegen 19 Uhr ein unbekannter Mann den 26-jährigen Imbissangestellten zur Zahlung von Geld aufgefordert haben", erläuterte Kriminalhauptkommissar Frank Schneemann.

Etwa zwei Stunden später sollen mehrere Fahrzeuge vorgefahren und knapp vier Dutzend Personen ausgestiegen seien. Die teilweise maskierten Männer sollen das Gebäude sowie das Inventar gewaltsam mit Schlagwerkzeugen und ausgehobenen Gullydeckeln beschädigt und bei der wechselseitigen Auseinandersetzung einen 53-jährigen Familienangehörigen des türkischen 21-jährigen Imbissinhabers verletzt haben.

"Die Angreifer sollen ihren Forderungen mit der Abgabe von Schüssen aus Schreckschusswaffen Nachdruck verliehen haben", verdeutlichte Frank Schneemann. "Vor dem Imbiss wurden Patronenhülsen sowie ein stark beschädigter BMW aus Duisburg sichergestellt." Anschließend flüchteten die Täter.

Im Rahmen der Fahndung wurden zwei Pkw mit Zeugen und Geschädigten angetroffen. Im Bereich Coesfeld und Duisburg wurden insgesamt drei Tatverdächtige festgenommen. Bei den Männern handelt es sich um zwei russische und einen deutschen Staatsangehörigen.

Nach den bisherigen Erkenntnissen besteht für den 53-Jährigen keine Lebensgefahr.

"Die Hintergründe der Tat sind unklar", erklärte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt. "Ob die geforderte Geldzahlung im Zusammenhang mit dem Betrieb des Imbisses steht, ist Gegenstand der Ermittlungen."

Quelle: Polizeipräsidium Münster

Der bekannte und bei vielen beliebte Imbissbetrieb "Grillstübchen" an der Dorfstraße direkt gegenüber der St. Antoniuskirche wurde am Sonntagabend (9. August) von einer Gruppe unbekannter Männer überfallen und komplett zerstört.
Der bekannte und bei vielen beliebte Imbissbetrieb "Grillstübchen" an der Dorfstraße direkt gegenüber der St. Antoniuskirche wurde am Sonntagabend (9. August) von einer Gruppe unbekannter Männer überfallen und komplett zerstört.
Autor:

Olaf Hellenkamp aus Dorsten

Webseite von Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen