Panische Theologie
Jazzige Gitarre trifft Lindenberg und Luther – Werner Hucks ist wieder in Rhade

Der Ausnahmegitarrist Werner Hucks ist am 13. April mit besonderem Programm in Rhade zu erleben.
3Bilder
  • Der Ausnahmegitarrist Werner Hucks ist am 13. April mit besonderem Programm in Rhade zu erleben.
  • Foto: Veranstalter
  • hochgeladen von Olaf Hellenkamp

Der Ausnahmegitarrist Werner Hucks ist am 13. April mit besonderem Programm in Rhade zu erleben. Auf Einladung des Fördervereins Heilig-Geist-Kirche präsentiert er zusammen mit dem Journalisten und Theologen Uwe Birnstein einen "panisch-theologischen Abend".

Unter dem Titel "zwei Deutsche für ein Halleluja" versuchen Hucks und Birnstein in Wort und Musik keine geringeren als Martin Luther und Udo Lindenberg unter einen Hut zu bekommen. Aber was haben der fromme Reformator Martin Luther und der coole Rocker Udo Lindenberg gemeinsam?

Theologe und Publizist

Sehr viel, meint Uwe Birnstein. Als Theologe und Publizist ist er beiden begegnet. Dem Mönch Martin bei seinen Studien für Reformationsbücher; Panik-Udo in Liedern und intensiven Gesprächen über Gott und die Welt. Bemerkenswerte Ähnlichkeiten stellt Birnstein bei den beiden fest. Nicht nur, dass beide dem Volk aufs Maul schauten und mit ihren genialen Sprachkünsten die deutsche Seele erreichten. Der Hoffnungslosigkeit mit einem frischgepflanzten Apfelbäumchen zu trotzen: Diese Botschaft des Reformators hat sich dem erfolgreichen wie lebenskrisendurchrüttelten Rocksänger tief ins Herz geprägt. 500 Jahre später übersetzt Lindenberg die Botschaft Luthers auf originelle wie feinsinnige Weise in die Gegenwart und plädiert leidenschaftlich dafür: "Hinter dem Horizont geht’s weiter!"

Unterhaltsam und provokant

Birnstein wird dies in kurzen Statements unterhaltsam und provokant aufzeigen, garniert mit Interpretationen und Improvisationen des Elite-Gitarristen Werner Hucks. Hucks ist Konzertgitarrist, Studiomusiker, Komponist, Begleiter, Workshop-Leiter und bundesweit erster Diplom-Musikpädagoge für das Fach Jazzgitarre.

Panisch-theologischer Abend

Der "panisch-theologische Abend" findet statt am Samstag, 13. April um 19 Uhr in der evangelischen Kirche in Rhade am Dillenweg 11. Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf zum Preis von 13 Euro unter Tel.: 0157/7537 1370 oder per Email unter kartenbestellung@kirha.de. Wegen der begrenzten Besucherplätze in der kleinen Kirche empfiehlt der Förderverein wieder rechtzeitige Reservierung. Ab 18 Uhr werden im Gemeinderaum Snacks und Drinks bereitgehalten. Einlass in die Kirche ist ab 18.30 Uhr.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen