Salzgrotte Dorsten
Atempause verhilft zu tiefer Entspannung

Martina Kismacher hat jetzt die Salzgrotte Dorsten "Atempause" an der Ursulastraße 29 übernommen.
  • Martina Kismacher hat jetzt die Salzgrotte Dorsten "Atempause" an der Ursulastraße 29 übernommen.
  • hochgeladen von Olaf Hellenkamp

Altstadt. "Häufig ist unser Alltag vollgepackt mit Terminen und Verpflichtungen. Deshalb vergessen wir manchmal, was uns im Leben wirklich wichtig ist", erklärt Martina Kismacher, die jetzt die Salzgrotte Dorsten "Atempause" an der Ursulastraße 29 übernommen hat.

In der Salgrotte finden Besucher eine Kombination aus Steinsalz aus dem Himalaya und Meersalz aus dem Toten Meer. So entstehen ideale Luftbedingungen, denn Mikroelemente wie Jod, Magnesium, Calcium, Kalium, Eisen und Brom freigesetzt werden,  die für eine heilende Wirkung unter anderem bei Heuschnupfen, Erkrankungen der Atemwege, 
Allergien oder Neurodermitis sorgen. Yogakurse, Massagen und weitere Angebote rund um Entspannung und Wohlbefinden runden das Konzept in der Salzgrotte "Atempause" ab. Weitere Infos auf salzgrotte-dorsten.de und unter Tel.: 02362/9522905.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen