Ehrung und Wiedersehensfeier nach 50 Jahren
Goldene Meisterbriefe für Landwirtschaft und Hauswirtschaft

Foto von links nach rechts:  Marianne Lammers (Geschäftsführerin der Kreisstelle Coesfeld/Recklinghausen), Margret Punsmann (Haltern am See) und Georg Schulte Althoff (Kreislandwirt Recklinghausen).
2Bilder
  • Foto von links nach rechts: Marianne Lammers (Geschäftsführerin der Kreisstelle Coesfeld/Recklinghausen), Margret Punsmann (Haltern am See) und Georg Schulte Althoff (Kreislandwirt Recklinghausen).
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Olaf Hellenkamp

Ehrung und Überreichung der Goldenen Meisterbriefe für Landwirtschaft und Hauswirtschaft durch die Landwirtschaftskammer NRW Kreisstelle Coesfeld/Recklinghausen und den Verein der landwirtschaftlichen Fachschulabsolventen (VlF).

Die Ehrung und Wiedersehensfeier nach 50 Jahren stößt auf große Resonanz bei den 115 Gästen und deren Familien. Das 50-jährige Jubiläum findet stets große Beachtung im gesamten land- und hauswirtschaftlichen Bereich des Kreises Coesfeld.

Die Landwirtschaftskammer NRW, Kreisstelle Coesfeld/Recklinghausen ehrten die Meisterinnen der ländlichen Hauswirtschaft und die Meister der Landwirtschaft auf dem 50-jährigen Wiedersehenstreffen des Vereins der landwirtschaftlichen Fachschulabsolventen (VLF) im Haus Waldfrieden in Dülmen mit dem Goldenen Meisterbrief der Ländlichen Hauswirtschaft und der Landwirtschaft. Vor 50 Jahren spiegelte die Ausbildung zum Meister, zur Meisterin einen damals körperlich sehr anstrengenden Beruf, da viele mechanische und elektronische Geräte zur Arbeitserleichterung in Land- und Hauswirtschaft noch nicht erfunden waren. Gerade die Hauswirtschaft forderte die ganze Frau, um den großen Nutzgarten, das Einmachen, das Schlachten und Wursten, das Putzen und Kochen für die damals sehr großen Haushalte mit oft weit mehr als zehn Personen mit viel Zeit-und Körpereinsatz zu meistern. In der Landwirtschaft waren Ackerbau und Viehzucht durch sehr arbeitsaufwendige Verfahren gekennzeichnet. Auch war es zu damaliger Zeit eine besondere Herausforderung und Leistung gepaart mit bemerkenswertem persönlichen Einsatz, wenn sich jemand zur Meisterausbildung entschied und mit Bravour bestand.

Der Einladung zur Wiedersehensfeier der Landwirtschaftsschüler und Hauswirtschaftsschülerinnen nach 50 Jahren (Abschlussjahrgang 2020) waren 115 Absolventen gefolgt. Der Vorsitzende des VlF COE/RE/UN Herbert Lütke-Holz begrüßte die Gäste mit einem kurzen Grußwort. Er freute sich besonders, dass es ihm gelungen war, die wegen der Corona-Pandemie ausgefallene Feier aus 2020 nun in 2021 nachholen zu können. Er dankte dem Waldfrieden Herrn Knepper für die Gastlichkeit unter Corona-Hygiene-Vorschriften, dem Organisationsteam der Landwirtschaftskammer Frau Drüner und Frau Liebetanz für die mühsame Adressfindung und Vorbereitung der Feier.
Herr Lütke-Holz skizzierte den Ablauf der Feier und kündigte die Ehrung von insgesamt 11 Meisterinnen der ländlichen Hauswirtschaft aus Coesfeld und Recklinghausen sowie 11 Meistern der Landwirtschaft in diesem würdigen Rahmen mit Verleihung der Goldenen Meisterbriefe im weiteren Verlauf der Veranstaltung an. Denn 50-jährige Meistertätigkeit im gelernten Beruf ist eine Ehrung wert.

Der Kreislandwirt Georg Schulte-Althoff sprach, auch stellvertretend für den Kreislandwirt Coesfeld Georg Silkenbömer, ein Grußwort und stellte dabei die aktuellen Herausforderungen an den Berufsstand heraus. Dann schlug er einen Bogen in die Vergangenheit und wies auf die vielen Errungenschaften der modernen Zeiten hin.

Bei einem gemütlichen Kaffeetrinken mit leckerem Kuchen im Gasthof Waldfrieden tauschten die ehemaligen Schulkolleginnen und -kollegen ihre Erinnerungen und aktuelle Neuigkeiten untereinander aus.

Die anschließende Überreichung der Goldenen Meisterbriefe nahmen die Ehrengäste gemeinsam mit Herrn Lütke-Holz vor: Georg Schulte-Althoff Kreislandwirt Recklinghausen, Kreislandfrauenvertreterin Coesfeld Birgit Schulte-Spechtel, Frau Liebetanz Ausbildungsberaterin COE/RE und Geschäftsführerin des VlF, Marianne Lammers Kreisgeschäftsführerin der Kreisstelle Coesfeld/Recklinghausen der Landwirtschaftskammer.

Marianne Lammers hielt eine kurze Ansprache zur aktuellen Lage der Landwirtschaft und gab einen kleinen Ausblick in die Zukunft unter den Zielen des Klimaschutzes und der Nachhaltigkeit. Sie sprach Mut zu, um die kommenden Herausforderungen anzugehen. Dabei verwies sie in Wort und Bild auf die Vergangenheit, die der Landwirtschaft schon immer große Wandlungsschritte abverlangte. Bisher haben Landwirtinnen und Landwirte großes Innovationsvermögen und hohe Anpassungsanstrengungen bewiesen, dies müsse uns auch künftig weiter gelingen.

Den Rückblick in die Zeit vor 50 Jahren, als die Absolventen in der Regel schon 20/25 Jahre alt waren, konnten alle Anwesenden anhand eines Zusammenschnittes von historischem Filmmaterial aus dem Jahr 1950, als die Landwirtschaftskammern Westfalen und Rheinland in NRW gerade gegründet waren, sehr eindrücklich lebendig werden lassen. Herr Günter Kortmann, ehemaliger Fotograf bei der Landwirtschaftskammer, hatte das Filmmaterial vor der Vernichtung bei Aufräumarbeiten bewahrt und digitalisiert. Er teigte zwei kurze Sequenzen aus dem 50minütigen historischen Film zum einem über die ländliche Hauswirtschaft und zum anderen über die damaligen Errungenschaften der Landwirtschaft. Das Filmmaterial können Interessierte unter dem Stichwort „Historische Landwirtschaft Kortmann“ leicht im Internet finden.

Goldene Meisterbriefe erhielten folgende Meisterschülerinnen und- schüler, die vor 50 Jahren ihre Prüfung erfolgreich abgeschlossen haben:

Landwirtschaft:
Rudolf Königshausen (Bottrop)
Josef Tappe (Haltern am See)

Hauswirtschaft:
Margret Punsmann (Haltern am See)
Luzia Schulte-Kellinghaus (Bottrop)
Hedwig Sondermann (Dorsten)

Quelle: Landwirtschaftskammer NRW Kreisstelle Coesfeld/Recklinghausen / Verein der landwirtschaftlichen Fachschulabsolventen (VlF)

Foto von links nach rechts:  Marianne Lammers (Geschäftsführerin der Kreisstelle Coesfeld/Recklinghausen), Margret Punsmann (Haltern am See) und Georg Schulte Althoff (Kreislandwirt Recklinghausen).
Foto von links nach rechts: Julia Liebetanz (Geschäftsführerin VlF Coesfeld/Vest Recklinghausen/Ruhr-Lippe)  Marianne Lammers (Geschäftsführerin der Kreisstelle Coesfeld/Recklinghausen), Josef Tappe( Haltern am See) und Georg Schulte Althoff (Kreislandwirt Recklinghausen).
Autor:

Olaf Hellenkamp aus Dorsten

Webseite von Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen