Noch Karten für „Steve Jobs“

Rund um Apple und Steve Jobs rankt sich das Solostück mit Andreas Beck im Studio.
2Bilder
  • Rund um Apple und Steve Jobs rankt sich das Solostück mit Andreas Beck im Studio.
  • Foto: Hupfeld
  • hochgeladen von Antje Geiß

Die Vorstellung „Die Agonie und die Ekstase des Steve Jobs“ im Schauspiel Dortmund war bisher immer ausverkauft. Wer keine Karten bekommen konnte, hat jetzt Chancen – den „Brückentagen“ sei Dank! Für das Solo mit Schauspieler Andreas Beck gibt es für die Vorstellung am Freitag, 3. Mai, um 20 Uhr noch Karten unter 0231/50-27222, www.theaterdo.de, an der Vorverkaufskasse im Opernhaus oder an der Abendkasse.

Rund um Apple und Steve Jobs rankt sich das Solostück mit Andreas Beck im Studio.
Für Freitagabend gibt es noch Karten im Studio.
Autor:

Antje Geiß aus Dortmund-City

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.