Familien lernen Tierreich kennen

Tier- und Naturfotograf Ingo Arndt „bei der Arbeit“.
2Bilder
  • Tier- und Naturfotograf Ingo Arndt „bei der Arbeit“.
  • Foto: Ingo Arndt
  • hochgeladen von Antje Geiß

Das Museum für Naturkunde, Münsterstraße 271, lädt am Sonntag, 6. Januar,um 15 Uhr zu einer Führung durch die neue Sonderausstellung „Tierreich“ ein. Die Ausstellung zeigt große Fotos des Tier- und Naturfotografen Ingo Arndt zum Thema „Schwärme, Herden, Kolonien“. Anhand der Aufnahmen werden komplexe ökologische Zusammenhänge und Verhaltensweisen deutlich. Vor allem bei der Nahrungssuche und zum Schutz vor Fressfeinden bieten Herden und Schwärme für die einzelnen Individuen optimale Bedingungen. Aber auch bei der Suche nach einem wärmeren Standort im Winter oder zur Zeugung von Nachwuchs versammeln sich viele Tiere zu großen Gruppen. Und das auf der ganzen Welt und in allen Stämmen der Tierwelt: Quallenschwärme in Mikronesien, Monarchfalter im Winterquartier in Mexico, Königspinguine in der Antarktis oder Gnus in Kenia.
Die Teilnahme an der Führung ist kostenlos, es ist jedoch der Museumseintritt zu zahlen: Erwachsene zahlen vier, ermäßigt zwei Euro. Kinder und Jugendliche (unter 18 Jahren) haben freien Eintritt. Am ersten Mittwoch jedes Monats ist der Eintritt frei, somit auch am 2. Januar. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Tier- und Naturfotograf Ingo Arndt „bei der Arbeit“.
Beeindruckende Schwarmfotos ziegt das Naturkundemuseum.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen