Beim Denkmaltag 2020
"Hammerkopfturm" ist diesmal nur virtuell zu erleben

Eine Landmarke, die weit über Eving hinaus zu sehen ist: der Hammerkopfturm der ehemaligen Zeche Minister Stein an der Deutschen Straße.
2Bilder
  • Eine Landmarke, die weit über Eving hinaus zu sehen ist: der Hammerkopfturm der ehemaligen Zeche Minister Stein an der Deutschen Straße.
  • Foto: Ralf K. Braun
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

Coronabedingt ist die ehemalige Evinger Zeche Minister Stein mit ihrem prägnanten Hammerkopfturm, Deutsche Str. 5, beim diesjährigen Denkmaltag am Sonntag, 13. September, nur digital zu erleben.

Der Evinger Geschichtsverein (http://geschichtsundkulturverein-eving.de/) als Veranstalter stellt am Sonntag den rund 20-minütigen von Vorstandsmitglied Ulrich Möller hergestellten Film "Die Geschichte der Zeche Minister Stein in Dortmund-Eving" online. Für rund einen Monat lang ist das Video auch unter der Adresse denkmaltag.dortmund.de abrufbar.

Heimathistoriker Dr. Volker Schacke präsentiert darin die Geschichte und die Entwicklung des ehemaligen Betriebsgeländes der Zeche Minister Stein mit der erhaltenen Landmarke. Inhalte sind dabei neben dem historischen Hintergrund der gelungene Strukturwandel und der Erhalt von Industriekultur in Eving. Ein Schwerpunkt ist in diesem Zusammenhang die Vorstellung der Sozialforschungsstelle der TU Dortmund, die ihren Sitz am Evinger Platz auf Minister Stein hat.

Die Zeche Minister Stein prägte Eving über 130 Jahre: 1875 konnte hier die erste Kohle gefördert werden. In den 1920er-Jahren wurde über dem Schacht 4 der Zeche der Hammerkopfturm errichtet. Am 31. März 1987 wurde Minister Stein als letzte Dortmunder Zeche stillgelegt. Doch zahlreiche ehemalige Betriebsgebäude sind erhalten geblieben und wurden einer neuen Nutzung zugeführt. Der Standort ist daher heute nicht nur ein Erinnerungsort an die interessante Montangeschichte Dortmunds, sondern auch ein Beispiel für den gelungenen Strukturwandel.

Eine Landmarke, die weit über Eving hinaus zu sehen ist: der Hammerkopfturm der ehemaligen Zeche Minister Stein an der Deutschen Straße.
Das ehemaligen Zechen-Betriebsgelände wird im Film des Geschichtsvereins Eving auch aus der Vogelperspektive gezeigt.
Autor:

Ralf K. Braun aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen