Begegnung in Bewegung: balou-Zeichenschüler bannen Qi Gong-Bewegungen beim Treff in Asseln aufs Papier

Gemeinsam begutachteten die Kursteilnehmer von balou und Ev. Familienbildung die bei „Begegnung in Bewegung“ in der Gartenanlage „An der Asselburg“ entstandenen Zeichnungen, mit denen die Schüler von Künstlerin Cornelia Regelberger aus Brackel die Bewegungen der Qi Gong-Kursteilnehmer von Heilgymnastik-Lehrerin Petra Höch aus Wickede beim Treffen in Asseln aufs Papier gebannt hatten.
6Bilder
  • Gemeinsam begutachteten die Kursteilnehmer von balou und Ev. Familienbildung die bei „Begegnung in Bewegung“ in der Gartenanlage „An der Asselburg“ entstandenen Zeichnungen, mit denen die Schüler von Künstlerin Cornelia Regelberger aus Brackel die Bewegungen der Qi Gong-Kursteilnehmer von Heilgymnastik-Lehrerin Petra Höch aus Wickede beim Treffen in Asseln aufs Papier gebannt hatten.
  • Foto: Sürder
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

Eine Zwischenstation hat der „HellwegSommer“ von balou und Evangelischer Familienbildung in der Asselner Gartenanlage „An der Asselburg“ eingelegt: Bei ihrer „Begegnung in Bewegung“ trafen sich nach entspannter Tour durch den Stadtbezirk die jeweiligen Kursteilnehmer aus Brackel und Wickede.

Qi Gong entspannt. Davon konnten sich (nicht nur) die Teilnehmer/innen eines Kurses der Wickeder Filiale der Ev. Familienbildung überzeugen. Nach einführenden Übungen in die alte chinesische Heilgymnastik mit Lehrerin Petra Höch am „heimischen“ Stephanus-Gemeindezentrum machte sich die Gruppe zu Fuß auf den Weg in den Nachbarort Asseln – nicht ohne weitere Qi Gong-Bewegungen unterwegs.

Derweil fand die Zeichengruppe mit der Dortmunder Künstlerin Cornelia Regelsberger auf ihrem Weg vom Brackeler Kultur- und Bildungszentrum balou auf ihrem Weg nach Asseln Naturmotive, aber auch perspektivische Darstellungen.

Ganz besonderen Spaß machte es ihnen dann, bei der gemeinsamen Abschlussaktion im Pantoffelgrün „An der Asselburg“ die Teilnehmer/innen der Wickeder Qi Gong-Gruppe in ihren Bewegungen aufs Zeichenpapier zu bannen.

„Begegnungen im Stadtbezirk haben so einen ganz neuen Klang bekommen und die Neugierde war groß, wie es weitergeht“, merkte dazu Sabine Sürder von der Ev. Familienbildung Wickede an.

Interessierte Zeichner/innen sind schon jetzt zu einem Kurs „Kirchen erkunden mit dem Zeichenstift“ eingeladen am 29. August um 14 Uhr in die Luther-Kirche am Asselner Hellweg 118a. - Und die nächsten Qi Gong-Kurse finden ab dem 14. September in der Evangelischen Familienbildung Wickede statt.

Übrigens: Der erste „HellwegSommer“, das Ferien-Spezial der beiden Bildungseinrichtungen für Groß und Klein, schließt am 8. und 9. August mit einer Patchwork-Ausstellung im Wickeder Stephanus-Zentrum, Meylantstr. 85, ab.

Autor:

Ralf K. Braun aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

22 folgen diesem Profil

4 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen