Bezirksmeisterschaft Brackel im Vorlesewettbewerb: Mit "Kleinem Vampir" zum Sieg
Erich-Kästner-Viertklässlerin Marisa Keller ist beste Vorleserin

In der Bibliothek Brackel fand die Bezirksmeisterschaft des Dortmunder Vorlesewettbewerbs für Grundschulen statt. Die besten Leser*innen der vierten Klassen im Dortmunder Osten lasen bekannte und unbekannte Texte vor. Gewinnerin wurde Marisa Keller (vorne, 3.v.l.) von der Erich-Kästner-Grundschule in Brackel.
  • In der Bibliothek Brackel fand die Bezirksmeisterschaft des Dortmunder Vorlesewettbewerbs für Grundschulen statt. Die besten Leser*innen der vierten Klassen im Dortmunder Osten lasen bekannte und unbekannte Texte vor. Gewinnerin wurde Marisa Keller (vorne, 3.v.l.) von der Erich-Kästner-Grundschule in Brackel.
  • Foto: Günter Schmitz
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

"Brackel sucht die beste Leserin/den besten Leser" hieß es am gestrigen Montag (8.4.) in der Stadtteilbibliothek Brackel an der Oberdorfstraße 23. Dort fand der Bezirksentscheid des Dortmunder Vorlesewettbewerbs 2019 der Grundschulen statt.

Vierköpfige Jury war gefordert

Eine Jury wählte aus den teilnehmenden Mädchen und Jungen der vierten Klassen dasjenige Kind für den Bezirk Brackel aus, das am besten vorlas. Die Jury bestand aus Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka, Tanja Olschewski von der Buchhandlung Bonifatius, Wolfgang Seebacher, Vorlesepate und Mitglied bei den "Freunden der Stadt- und Landesbibliothek, sowie Kim Hartwig vom Team der Bücherei. Bewertet wurden Lesetechnik, Textverständnis und Textgestaltung.

Gewonnen hat Marisa Keller von der Erich-Kästner-Grundschule in Brackel. Sie überzeugte die Jury unter anderem mit ihrem Vortrag aus "Der kleine Vampir". Zweite wurde Emilia Hösche von der Hellweg-Grundschule in Asseln. Auf den dritten Platz kam Tim Kleinert von der Wickeder Steinbrink-Grundschule.

Dieses Jahr haben sich zehn Schulen aus dem Stadtbezirk Brackel mit ihren vierten Klassen beteiligt. Zuvor wurden einzelne Klassensieger und dann ein Schulsieger oder eine Schulsiegerin gekürt. Die zehn Schulsieger traten nun im Bezirkswettstreit in der Bibliothek Brackel gegeneinander an. Begleitet wurden sie von ein paar ihrer Mitschüler, die stellvertretend für den Rest der Klasse die Daumen drückten und Beifall spendeten.

Marisa Keller darf nun den Bezirk Brackel bei der Stadtmeisterschaft in der Zentralbibliothek am 26. Juni 2019 vertreten.

Der Vorlesewettbewerb ist auf die Fähigkeiten von Kindern im vierten Grundschuljahr ausgerichtet. Sie sollen etwa drei Minuten aus einem selbst gewählten Buch und anschließend einen unbekannten Text vorlesen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen