Repair Cafe Wambel gab vielen Geräten ein „2. Leben“

Gemeinsein...
4Bilder

Im Ev. Jakobus Gemeindehaus Wambel, Eichendorffstr. 31 wurde am Freitag, 10. November wieder geschraubt, geprüft, geleimt und gelötet um so manchen defekten Gerät ein quasi “2. Leben“ zu geben.
Zur Freude der jeweiligen Besitzer war dies bei 14 Reparaturen der Fall, in immerhin 7 weiteren Fällen kann der Kauf eines Ersatzteils oder die Vorstellung in einer Fachfirma das Gerät vor einer Verschrottung bewahren.

Zusammen mit Pfr. Jens Giesler, Ulrike Käseberg (Familienbüro Brackel) und Thomas Brandt (Seniorenbüro Brackel) freuten sich die freiwilligen MitarbeiterInnen des Repair Cafes Wambel zudem über 2 neue Interessenten, die sich zukünftig den Soft-und Hardware Problemen von Computern, Smartphones und deren Zubehör stellen möchten.
„Mit ihrer Hilfe können wir zukünftig Reparaturen im IT Bereich stärker anbieten“, freut sich Thomas Brandt
Kleinere Wartezeiten wurden auch dieses Mal an einem liebevoll gedeckten Kaffeetisch mit Gebäck von 3 freiwilligen Mitarbeiterinnen überbrückt und die Gemeindebücherei Leseratte mit Roswitha Behlert war ebenfalls geöffnet.
Für die Reparaturarbeiten nehmen die Mitarbeitenden kein Geld, lediglich für Ersatzteile und Verbrauchsmaterialien freut sich das Spendenschwein über den einen oder anderen Euro.
Interessenten für Reparaturbedarfe können sich telefonisch an Pfr. Giesler (Tel: 40 02 33) oder Thomas Brandt (50-29640/Seniorenbüro Brackel) wenden. Beide weisen jedoch darauf hin, dass für das nächste Repair Cafe am 08. Dezember (von 16-19 Uhr) lediglich noch Reparaturanfragen für Holz- oder Näharbeiten angenommen werden können. Weitere freie Kapazitäten hat das Repair Cafe Wambel erst wieder im nächsten Jahr:
Fr.12. Januar und Fr. 23. Februar 2018, jeweils von 16-19 Uhr.

Männer und Frauen, die Lust und Zeit haben ihre beruflichen oder sonstigen Kenntnisse ca. alle 6 Wochen im Repair Cafe Wambel einzubringen sind herzlich eingeladen einmal vorbei zuschauen oder sich vorab im Seniorenbüro Brackel zu erkundigen. Insbesondere Fachkräfte im Elektro- und Fernsehtechnikbereich und in der Sparte Feinmechanik (z.B. für Nähmaschinenreparaturen) werden aufgrund der hohen Anfragen gesucht.

Autor:

Thomas Brandt aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen