Bürgerinitiative BISuF ruft zur Teilnahme auf
Demo gegen Ausbau der Brackeler Straße

Aktuelles Ende der vierspurigen Brackeler Straße kurz vor Asseln und Kurl.
  • Aktuelles Ende der vierspurigen Brackeler Straße kurz vor Asseln und Kurl.
  • Foto: Stadtanzeiger, Käfer
  • hochgeladen von Lokalkompass Dortmund-Ost

Ende der Schnellstraße: Die Bürgerinitiative "Schütz unseren Freiraum" (BISuF) ruft gemeinsam mit weiteren Verbänden zur Demo gegen den Ausbau der OWIIIa von Asseln in Richtung Unna auf. Vor Beginn der nächsten Sitzung des Rates der Stadt Dortmund am morgigen Donnerstag, 18. Juni, um 14 Uhr, treffen sich die Mitglieder von BISuF sowie von verschiedenen Parteien und Umweltverbänden vor dem Eingang zur Westfalenhalle 2, wo die Ratssitzung stattfinden wird.

Ziel soll es sein, den Ratsmitgliedern vor ihrem zu erwartenden Beschluss zur Fortführung der Straßenplanung noch einmal zu verdeutlichen, dass sie dabei nicht im Sinne vieler Anwohner und Klimaschützer handeln. "Diese autobahnähnliche Straße wird die letzten großen und zusammenhängenden Freiräume in Dortmund zerstören und für noch mehr Fahrzeugverkehr in der Region sorgen", so die BISuF: "Alle Bürger*innen, für die Umwelt- und Klimaschutz nicht nur ein Diskussionsthema ist, sollten mit ihrer Demo-Teilnahme die Aktion unterstützen."

Autor:

Lokalkompass Dortmund-Ost aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen