Am Dortmunder Flughafen in Wickede
Regierungsflugzeug von Bundeskanzlerin Angela Merkel von einem Handling-Fahrzeug beschädigt

Symbolfoto Dortmund Airport.
  • Symbolfoto Dortmund Airport.
  • Foto: Flughafen Dortmund GmbH
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

Am heutigen Montag (13.5.) gegen 13.25 Uhr hat ein Handling-Fahrzeug am Dortmunder Flughafen in Wickede das Regierungsflugzeug touchiert, mit dem Bundeskanzlerin Angela Merkel eigentlich um 15.45 Uhr von Dortmund nach Berlin fliegen wollte.

Die Maschine  vom Typ Bombardier Global 5000 der Flugbereitschaft des Bundesverteidigungsministeriums wurde dabei am Rumpf beschädigt. Das Flugzeug stand auf einer Parkposition.

Zum Zeitpunkt des Geschehens waren die Passagiere inklusive der Bundeskanzlerin nicht an Board. "Drei Crew-Mitglieder befanden sich im Flugzeug, für sie bestand aber zu keiner Zeit eine Gefahr", hat Airport-Pressesprecherin Davina Ungruhe mitgeteilt.

Der Grund, warum sich der Renault Trafic in Bewegung setzte, werde noch untersucht. Das Ausmaß des Schadens ist ebenfalls noch nicht bekannt. Der Dortmund Airport werde den Vorfall eingehend prüfen und bedauert außerordentlich, dass der Bundeskanzlerin dadurch Unannehmlichkeiten entstanden sind, heißt es in einer Pressemitteilung des Flughafens.

Nach ihren Terminen in Wuppertal wurde Merkel direkt von einem Hubschrauber der Luftwaffe vom Dortmunder Flughafen zurück nach Berlin geflogen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen