Wie viele mussten im Krankenhaus, dort intensiv behandelt werden und wieviele sind schon geimpft?

Seit vielen Monaten wird zur Corona-Pandemie die 7-Tages-Inzidenz angegeben, also der Wert, der erklärt, wieviele Neuinfektionen es in den letzten 7 Tagen mit dem SARS-COV-2 Virus gegeben hat.

Bei einer Inzidenz von 35 und bei 645.923 Düsseldorfern haben sich somit 226, bei einer Inzidenz von 50 dann 322, bei einer Inzidenz von 100 dann 645 und bei einer Inzidenz von 150 dann 968 in den letzten 7 Tagen neu mit dem SARS-COV-2 Virus infiziert.

Zum Glück musste nur ein gewisser Teil der Infizierten im Krankenhaus, und von denen wiederrum nur ein Teil, auf Intensivstationen behandelt werden.

Für die Ratsgruppe Tierschutz / FREIE WÄHLER fragt Ratsherr Torsten Lemmer in der nächsten Ratssitzung am 2. Juni die Verwaltung, wieviele der bisher rund 24.000 in Düsseldorf mit dem SARS-COV-2 Virus Infizierten mussten stationär im Krankenhaus, und wieviele von denen auf Intensivstationen behandelt werden und wieviele der bisher rund 24.000 in Düsseldorf mit dem SARS-COV-2 Virus Infizierten wurden bisher schon erst- bzw. auch zweitgeimpft?

„Bei rund vier Prozent der Düsseldorfer wurde bisher eine SARS-COV-2 Virusinfektion nachgewiesen und 416, also rund zwei Prozent der Erkrankten, sind leider verstorben. Um nun für die Zukunft, also ab Herbst 2021 besser entscheiden und planen zu können, ist es wichtig zu erfahren, wieviele mussten stationär behandelt werden und bei wievielen ist die Infektion schon so lange her, dass sie geimpft wurden.

Bis heute sind 280.860 Düsseldorfer erst- und 107.219 bereits vollständig geimpft. Die Geschichte zeigt, dass nach der Epedemie bzw. Pandemie vor der Epedemie bzw. der Pandemie ist.
Alleine seit Beginn dieses Jahrtausends gilt es neben diversen Epedemien besonders zu erwähnen das 2002/2003 erste Auftraten des SARS-Coronavirus, die SARS-Coronaviruspandemie, von 2004 bis mindestens 2016 die Vogelgrippe H5N1, 2009 und 2010 die sogenannte Schweinegrippe H1N1, 2017 und 2018 eine weltweite Grippesaison, etc. pp.

Da uns also nach COVID 19 die nächste Epedemie bzw. Pandemie heimsuchen wird, sollten wir, was Krankenhaus- und Intensivbetten angeht, entsprechend vorbereitet sein.“

Foto: pixabay

Autor:

Alexander Führer (Tierschutz) aus Düsseldorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen