Wanheim-Angerhausen
Busfahrer mit Armbrust bedroht - Polizei Duisburg sucht Zeugen

Symbolfoto Polizeieinsatz

Am Donnerstagnachmittag, 9. Januar, gegen 17 Uhr, hat ein Jugendlicher einen Busfahrer der Linie 940 mit einer Armbrust bedroht. Das teilt die Polizei Duisburg mit.

Der Verdächtige wollte mit einer Gruppe von vier Kindern zwischen acht und zehn Jahren an der Haltestelle "Molbergstraße" in den Bus steigen. Der Busfahrer verwehrte ihm den Zutritt, weil er eine Armbrust bei sich trug. Daraufhin soll der Verdächtige den Busfahrer als "Hurensohn" beschimpft und ihm gedroht haben, beim nächsten Mal auf ihn zu schießen. Der Busfahrer verschloss die Türen.

Der Verdächtige soll nach Angaben der Polizei zwischen 13 und 16 Jahren alt sein. Er ist etwa 1,80 Meter groß und schlank, hat dunkle Haare und einen dünnen Oberlippenbart. Zur Tatzeit trug er eine ockerfarbene Winterjacke mit Fellkragen. Hinweise nimmt das Kommissariat 36 unter Tel. 0203 / 2800 entgegen.

Autor:

Lokalkompass Duisburg aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.