Amazing Grace - eine wahre Geschichte
Projektchor verwandelt Hamborner St.Joseph Kirche in eine Musicalbühne

90 Sängerinnen und Sänger unterhielten 90 Minuten lang eine bis auf den letzten Platz gefüllte St. Joseph Kirche in Duisburg-Hamborn.
  • 90 Sängerinnen und Sänger unterhielten 90 Minuten lang eine bis auf den letzten Platz gefüllte St. Joseph Kirche in Duisburg-Hamborn.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Lokalkompass Duisburg

Das wohl bekannteste Gospellied der Welt, dessen Text ein ehemaliger Sklavenkapitän verfasste, wurde zum Titel eines Chormusicals. 90 Sängerinnen und Sänger des Projektchores St. Clemens Oberhausen folgten der Einladung der katholischen Kirchengemeinde St. Johann und Abt Alberts und verwandelten die Kirche St. Joseph in Duisburg-Hamborn in eine Musicalbühne.

Unter der Leitung von Peter Schäfer erzählte der Chor die fesselnde Lebensgeschichte John Newtons (1725-1807), Kapitän eines Sklavenschiffes, der im Laufe seines Lebens durch die erstaunliche Gnade Gottes - Amazing Grace - zu einem Gegner des Sklavenhandels wurde.

Einfühlsame Erzählstimmen

Die einfühlsamen Erzählstimmen von Annette Brautmeier und Hans-Werner Hegh führten die Zuschauer durch die Handlung. Großer und kleiner Chor sowie einige Solisten, allen voran Maren Laszlop als Polly und Manfred Laszlop als John Newton, schufen zusammen mit einer siebenköpfigen Band ein lebendiges musikalisches Bild der damaligen Zeit.

Unterstützung durch Walsumer Gospelchor

Unterstützt wurden die Sängerinnen und Sänger aus Oberhausen beim großen Medley der bekanntesten Gospellieder vom „Gospelchor Celebration“ aus Duisburg-Walsum und dem Gospelchor „enjoy together“ aus Oberhausen-Alstaden. Das Publikum stand in den Bänken, sang mit oder klatschte im Takt zur Musik. Die Texte, die an die Kirchenwand geworfen wurden, halfen selbst dem nicht ganz so textsicheren Besucher, zu einem Teil des Gesamtchores zu werden.

Über 90 Minuten Unterhaltung

Mehr als 90 Minuten faszinierte die Mischung aus Erzählung, mitreißenden Gospelliedern und berührenden Melodien das Publikum, das sich nach dem letzten Lied mit begeistertem Applaus für die gelungene Aufführung bedankte. Erst nach zwei weiteren Zugaben entließ es Chor und Musiker in die verdiente After-Show-Party, zu der auch alle Zuschauer herzlich eingeladen waren.

Konzert wird erneut aufgeführt

Für alle, die die Show verpasst haben aber auch für alle anderen Interessierten, besteht am Sonntag, 17. November, ab 17 Uhr, noch einmal die Möglichkeit, das Musical in der St. Barbara Kirche in Oberhausen-Königshardt, zu erleben. Der Eintritt ist frei. Auch eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig.

Autor:

Lokalkompass Duisburg aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

18 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen