Arzt oder Apotheke?

Wo: Duisburg, Duisburg auf Karte anzeigen

Gleiches Recht für alle!? - Klingt gut und plausibel. Das jedenfalls meint der Verband
der Deutschen Hausärzte. Er hat jetzt einen Vorstoß gestartet, dass in Zukunft Medikamente nicht nur in Apotheken, sondern auch beim Arzt gekauft werden können und sollen. So würden die Ärzte die gleichen Rechte bekommen wie die Apotheken.

Da frage ich mich allerdings, ob demnächst die Apotheker ihre Kunden auch medizinisch behandeln dürfen? Bislang durften Ärzte nur in Notfällen kurzfristig verschreibungspflichtige Medikamente an ihre Patienten abgegeben, und zwar ohne dafür Geld zu nehmen. Für eine längerfristige Behandlung muss die Apotheke aufgesucht werden.

NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann hat bereits abgewunken. Die Trennung habe sich bewährt. Die Arztpraxis dürfe nicht zur Apotheke werden, mit dem Ziel von Zusatzeinnahmen. Man brauche die Apotheke vor Ort genauso wie den Arzt vor Ort. „Beide Professionen sollten nicht gegen-, sondern miteinander arbeiten.“ Dem ist wohl nicht viel hinzuzufügen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen