Mit Urkunde und Gottes Segen im Gepäck hinaus in die Berufswelt

Li: Elmar Zimmermann, Leiter der FHöV, Dr. Ludger Schrapper, Präsident FHöV NRW
98Bilder
  • Li: Elmar Zimmermann, Leiter der FHöV, Dr. Ludger Schrapper, Präsident FHöV NRW
  • hochgeladen von Ingrid Lenders

Am gestrigen Freitag war es wieder einmal so weit. Nach 3 harten Jahren des Lernens wurden etwa 460 Studierende des Einstellungsjahrganges 2009 in die „Freiheit“ entlassen, oder zumindest aus der Tretmühle der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen. Die Studentinnen und Studenten, die die Studiengänge: Kommunaler Verwaltungsdienst, staatlicher Verwaltungsdienst, Rentenversicherung und Polizeivollzugsdienst gewählt hatten, erhielten ihre Diplome, bzw. den Bachelor Abschluss.

Voran ging traditionell ein Ökumenischer Gottesdienst in der ehrwürdigen Salvatorkirche, vollzogen von Marcus Freitag, Pastorialreferent, Folkhardt Werth, Polizeipfarrer und Bernd Malecki, Diakon und Polizeiseelsorger. Zur Instrumentalmusik von Norbert Lepping und Michael Meurer neben der altbekannten Melodie „Lobe den Herren, den mächtigen König“ mit neuem Text, erklangen auch modernere Kompositionen. „Der Hoffnung Gesicht“, „Tausend Jahre, wie ein Tag“, „Ein Segen sein“ und das wunderschöne Lied“ Geh unter der Gnade“. Das Motto des diesjährigen Gottesdienstes lautete „..aber sprich nur ein Wort..“ Lk 7,7. Als die Studierenden aufgefordert wurden, sich segnen zu lassen, fanden alle anwesenden Absolventen den Weg nach vorne. Die vollbesetzte Kirche zeugte wieder einmal davon, dass es doch noch ein großes Interesse an Gott gibt, zumindest an Tagen, wie diesem.

Wegen der unverhofften Sperrung der Mercatorhalle, gab es im Vorfeld natürlich helle Aufregung, ob die Veranstaltung überhaupt stattfinden kann. Aber das Glück war auf der Seite der Absolventen und der Verwaltungsmitarbeiter der FHöV. Das Theater am Marientor, bzw. die Mitarbeiter brachten die Halle innerhalb einer Woche auf Vordermann, sodass dorthin ausgewichen werden konnte, und auch die Platzkapazitäten regelten sich, weil es doch einige Absagen gab. So konnte der ausgeladene Kurs der Rentenversicherung, die freiwillig verzichtet hätten, doch wie geplant an der Feier teilnehmen.

Die musikalische Eröffnung gestalteten das Landespolizeiorchester NRW und die Mülheimer Sinfoniker mit Musik aus „Starwars“. Die Begrüßung übernahm ein ziemlich bewegter Elmar Zimmermann als Leiter der Abteilung Duisburg, der in dieser Position ein letztes Mal am Mikrofon stand, denn im nächsten Jahr geht er in Pension. Ihm schloss sich an und sprach ein Grußwort: Dr. Ludger Schrapper, Präsident der FHöV NRW. Die Festrede hielt Ralf Jäger, Minister für Inneres und Kommunales NRW. Der neue Oberbürgermeister der Stadt Duisburg, Sören Link, ließ es sich nicht nehmen, ebenfalls ein Grußwort zu sprechen, schon aus dem Grund, da er selber ein ehemaliger Absolvent der FHöV NRW ist. Der letzte Sprecher war Jan Niklas Betz, der Stellvertreter der Studierendenvertretung. Zwischendurch gab es ein musikalisches Intermezzo, bis die Auszeichnung der Jahrgangsbesten erfolgte. Ein Buch zur Belohnung von der FHöV wurde gekrönt von 3 Reisen zum Europaparlament und 10 Reisen in die Bundeshauptstadt. Da war die Freude groß.

Einen riesigen Applaus erhielt für seinen Auftritt David Pfeffer, der mit seinen Liederbeiträgen die Anwesenden begeisterte. Ein Polizeivollzugsbeamter, der der Laufbahn als Sänger den Vorzug gab. Wir wünschen viel Erfolg.

Die Graduierung der Absolventen verlief anschließend unter begeisterter Teilnahme der Angehörigen und Freunde. Beendet wurden die offiziellen Feierlichkeiten mit dem Singen der Nationalhymne.

Das alles aber konnte nur stattfinden, weil es hinter den Kulissen viele helfende Hände gab, und der Dank geht an alle, die diese feierliche Veranstaltung ermöglicht hatten.

Autor:

Ingrid Lenders aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen