Souveräner Heimsieg

Die Anweisungen von Trainer Günther Szalek trugen auch gegen Darmstadt Früchte.Fotos: Ralf Isselhorst
3Bilder
  • Die Anweisungen von Trainer Günther Szalek trugen auch gegen Darmstadt Früchte.Fotos: Ralf Isselhorst
  • hochgeladen von Marcel Faßbender

Gegen den RSC Darmstadt hatte die RESG keine Probleme

Zur Halbzeit war das Spiel schon entschieden gewesen. Sebastian Haas hatte an diesem Tag den Torriecher und steuerte die Hälfte an Toren zum Sieg dabei. Nach dem frühen Rückstand durch Felix Bender, holte die RESG schnell auf und fuhr einen sicheren Heimsieg ein
.

Die Karnevalisten der KG Rot-Weiß Alt-Walsum mit ihrem Prinzen Köpi-Klaus I. und ihrer Prinzessin Isabell II. waren mit ihrem Gefolge als Glücksbringer bei diesem Spiel dabei und verliehen ihre Orden an Betreuer Stephan Lettau, Geschäftsführer Klaus Arndt und Torhüter Tobias Wahlen.

Die Gäste aus Darmstadt mussten auf ihren Spielmacher Alexandre Andrade verzichten, überraschten aber mit Jacques Casez als neuen Trainer auf ihrer Bank. Die Gäste aus Hessen legten direkt gut los und gingen in der zweiten Spielminute durch Felix Bender in Führung. Sebastian Haas sorgte mit einem Distanzschuss in der fünften Minute für den Ausgleich. Die Roten Teufel bestimmten den Spielverlauf und hatten zahlreiche Chancen in Führung zu gehen. RSC – Keeper Philip Leyer verhinderte zunächst aber weitere Tore mit zahlreichen Paraden. Die Darmstädter positionierten alle ihre vier Feldspieler rund um den eigenen Strafraum und es war
schwer da eine Lücke zu finden. So dauerte es bis zur 18. Minute ehe der Ball endlich wieder im Netz landete. Felipe Sturla legte sich den Ball zurecht und zog einfach mal ab, an Leyer im Tor vorbei zur mehr als verdienten 2:1 Führung. In der 22. Minute spielte sich Sebastian Haas durch die Darmstädter Abwehr und verwandelte sicher zur 3:1 Halbzeitführung. Die Zuschauer in der Halle Beckersloh waren mehr als zufrieden mit der Leistung ihrer Mannschaft und sahen einen couragierten Auftritt.

Sebastian Haas netzte dann zum dritten Mal ein, in der 32. Minute zum 4:1. Zwei Zeigerumdrehungen später schoss Sturla das 5:1. Er platzierte die Kugel aus der Distanz im unteren Eck und ließ Leyer im Tor keine Chance. Er guckte kurz hoch, suchte sich die Ecke aus und zog einfach ab. In der 35. Minute konnte Max Hack für die Gäste noch auf 5:2 verkürzen, nachdem er einen Sololauf erfolgreich abschließen konnte. Nach dem 10. Darmstädter Teamfoul trat Xavier Berruezo zum Penalty an. Der erste Versuch landete am Pfosten, den Nachschuss ließ er sich aber nicht nehmen und drückte den Ball an Leyer vorbei zum 6:2 Endstand. Darmstadt hat nach seinen Möglichkeiten das Beste herausgeholt, gegen frei aufspielende Walsumer mussten sie sich aber schon zur Halbzeit geschlagen geben. RESG – Trainer Günther Szalek war dementsprechend zufrieden gewesen: „Wir haben in den richtigen Momenten die Tore gemacht und haben in unserer Entwicklung wieder einen Schritt nach vorne gemacht. In der zweiten Halbzeit hat unsere Zuordnung noch besser geklappt als in der ersten Hälfte.“ Im Hinblick auf die kommenden Spiele ist Szalek zuversichtlich: „Jedes Spiel hat seinen eigenen Reiz, wir freuen uns auf jede Partie und wir sind am richtigen Weg.“ In der Tabelle geht es seit diesem Wochenende noch enger zu. Herringen hat die Niederlage von Düsseldorf in Remscheid ausgenutzt und ist jetzt neuer Tabellenführer mit 30 Punkten, punktgleich mit dem zweiten Düsseldorf. Remscheid ist mit 27 Punkten dritter, dahinter kommt die RESG mit ebenfalls 27 Punkten. Am kommenden Samstag geht es für die RESG nach Krefeld, Anfang Februar kommt dann Germania Herringen zum absoluten Topspiel an den Beckersloh.

Autor:

Marcel Faßbender aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.