„Die große Narrenfreiheit“ - Film über das Werk von Jacques Tilly für den Karneval in Düsseldorf wurde vorgestellt

Stellten den Film vor v.l. Jacques Tilly,Steve Antonin,Hans-Jürgen Tüllmann und Frank Schrader
2Bilder
  • Stellten den Film vor v.l. Jacques Tilly,Steve Antonin,Hans-Jürgen Tüllmann und Frank Schrader
  • hochgeladen von Harald Molder

Einen tieferen Einblick in die Seele des Karnevals und in den kreativen Prozess hinter dem Rosenmontagszug als in dem Film „Die große Narrenfreiheit“ kann man kaum gewinnen.

Im Kino hat die Dokumentation über Jacques Tilly und seine künstlerische Arbeit für den Rosenmontagszug in Düsseldorf bereits für Furore gesorgt. Nun ist der Film „Die große Narrenfreiheit“ pünktlich vor Beginn der neuen Session auf DVD erschienen und kann in den Tourist-Informationen in der Düsseldorfer Altstadt und am Hauptbahnhof für 14,95 Euro erworben werden.

„Die Düsseldorf Tourismus GmbH unterstützt die DVD-Veröffentlichung des Films aus Überzeugung, weil die Dokumentation einen wichtigen Aspekt der Düsseldorfer Identität erlebbar macht. Jacques Tilly ist international aktuell der wohl einflussreichste Botschafter für ein weltoffenes und sympathisches Düsseldorf.

Seine Wagen werden weltweit von Leitmedien über alle medialen Kanäle transportiert – von der New York Times bis zum britischen Guardian. Besonders die pointierten politischen Mottowagen machen die besondere Qualität der Düsseldorfer Narrenfreiheit mit jedem verbreiteten Bild deutlich und sind erhebliche internationale Imagefaktoren.“, sagt Frank Schrader, Geschäftsführer der Düsseldorf Tourismus GmbH.

Die Dokumentation beleuchtet in 90 Minuten Jacques Tillys kreatives Schaffen für den Düsseldorfer Karneval und versucht dabei das Phänomen der „großen Narrenfreiheit“ zu erklären. Dazu gehört auch die gezielte satirische Provokation mit den politischen Mottowagen.

In zahlreichen Interviews entsteht dabei nicht nur ein Rückblick auf die Höhepunkte der Rosenmontagszüge und der größten Aufreger während der vergangenen Jahrzehnte.

Dem Film gelingt es auch die besondere Bedeutung, die der Karneval in Düsseldorf nach wie vor besitzt, nachvollziehbar zu machen. Zu Wort kommen unter anderem Jacques Tilly selbst, Jürgen Becker, Oberbürgermeister Thomas Geisel, Hermann Schmitz und Engelbert Oxenfort.

Steve Antonin, der Düsseldorfer Regisseur des Films, freut sich, dass der Film nun auf DVD für alle Fans des Karnevals in Düsseldorf verfügbar ist:

„Karneval ist Düsseldorf in seiner authentischsten Form. Ich habe erst während der Dreharbeiten realisiert, wie groß der Düsseldorfer Karneval ist. Der Aufwand, den Jacques Tilly, sein Team und nicht zuletzt die Vereine für die wenigen Stunden eines Rosenmontagszuges betreiben, ist gigantisch und ich hoffe, dass die Zuschauer das aus dem Film mitnehmen und gleichzeitig im heimischen Wohnzimmer 90 Minuten lang gut unterhalten werden.“

Stellten den Film vor v.l. Jacques Tilly,Steve Antonin,Hans-Jürgen Tüllmann und Frank Schrader
Autor:

Harald Molder aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen