Zukunft ist kein Zufall

Gruppenbild mit Ratsfrau Merve Özdemir (2.v.rechts)
5Bilder
  • Gruppenbild mit Ratsfrau Merve Özdemir (2.v.rechts)
  • hochgeladen von Wolfgang Hecht

Duisburger Werkkiste beteiligt sich am Projekt M & M Mitreden und Mitgestalten

Mitreden und Mitgestalten, unter diesem Motto steht eine gemeinsame Aktion katholischer Träger der Jugendsozialarbeit bundesweit. In Duisburg nimmt die Duisburger Werkkiste mit einer Gruppe an diesem Projekt teil. Im Rahmen des 6-monatigen Projektes gestalten junge Menschen Inhalte von Jugendpolitik mit. Durch ihre Forderungen beeinflussen sie auch aktuelle Entwicklungen zur Schaffung einer eigenständigen Jugendpolitik. In ganz Deutschland kommen junge Menschen zusammen, um sich in Workshops kreativ mit Themen ihrer Lebenswelt zu beschäftigen. Es geht um eine bessere schulische und berufliche Zukunft, Chancen in Familie und Beruf, Unterstützung von jungen Menschen mit Migrationshintergrund, Kultur- und Freizeitangebote. Außerdem begrüßen die Jugendlichen Politiker/innen in den Workshops und erhalten Einblick in deren Arbeitsalltag und Tipps, wie sie ihren Forderungen Nachdruck verleihen können.

In der vergangenen Woche konnten die am Projekt beteiligten Jugendlichen aus der Duisburger Werkkiste Merve-Deniz Özdemir zu einem Gespräch begrüßen.

Die junge Lokalpolitikerin, die seit Sonntag für die SPD im Rat der Stadt Duisburg sitzt, freute sich über eine lebhafte Diskussionsrunde. In ungezwungener, lockerer Atmosphäre berichtete Frau Özdemir über ihre politische Arbeit in ihrem Stadtteil, erzählte, wie sie selbst zur Politik gekommen ist und ermunterte die Jugendlichen, sich aktiv für ihre Interessen und Belange einzusetzen. Dazu gehört auch, zu sehen, was in der direkten Umgebung geschieht und was Jugendliche dabei verändern können.

Als nächster Höhepunkt im Projekt steht nun ein Besuch im nordrhein-westfälischen Landtag an, zu dem die Jugendlichen von den Duisburger SPD - Landtagsabgeordneten beim Besuch in der Duisburger Werkkiste eingeladen worden sind.

Dass die aktive Beschäftigung mit der eigenen Lebenswelt viel Spaß machen kann, haben die jungen Auszubildenden bereits festgestellt.

So haben sie mit professioneller Unterstützung durch die Songwriterin Antonette Dugayo einen Videoclip produziert, in dem sie ihre Situation darstellen. In dem Clip gehen die Jugendlichen auf für sie wichtige politische Themen wie Bildung, Zuwanderung und Armut ein. Dies alles unter dem Motto „Gleiche Chancen für alle“.

Die fertige Produktion werden die Jugendlichen im Sommer im Rahmen der großen Abschlussveranstaltung des Projektes M & M, Mitreden und Mitgestalten, in Berlin stolz der Öffentlichkeit präsentieren. Dann soll der Clip auch im Internet auf der YouTube – Plattform freigeschaltet werden.

Der Besuch in Berlin verspricht interessante Begegnungen mit politisch Verantwortlichen, aufregende Erlebnisse und spannende Einblicke in das politische Leben der Bundeshauptstadt.

Jugendpolitische Beteiligung fördern, sich engagieren und über den Tellerrand sehen – das sind einige wichtige Leitgedanken der Katholischen Jugendberufshilfeeinrichtung Duisburger Werkkiste um jungen Menschen Zukunft möglich zu machen und Wege aus Benachteiligung und Armut zu eröffnen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen