Vulkanstraße: Streit um Leistung im Bordell

Anzeige

Ein 34-Jähriger war am Samstag, 12. Mai, um 14.15 Uhr mit der Leistung einer Prostituierten im Bordell an der Vulkanstraße nicht zufrieden und nahm sich das Geld zurück. Der Sicherheitsdienst brachte den Mann ins Büro und alarmierte die Polizei.

Die Beamtinnen gaben der 19-Jährigen den Lohn zurück und klärten den Kunden über Klagemöglichkeiten im Zivilrecht auf. Da der 34-Jährige von den Mitarbeitern geschlagen worden sein soll, erstattete er eine Anzeige wegen Körperverletzung.
1
Einem Mitglied gefällt das:
2 Kommentare
677
Uwe Schönberger aus Gelsenkirchen | 15.05.2018 | 21:56  
3.220
Jochen Czekalla aus Duisburg | 15.05.2018 | 23:20  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.