Polizei sucht weitere Zeugen für den Vorfall an der Preisstraße
Quartett bedient sich skrupellos an Paketfahrzeug

Die Polizei hat die jugendlichen Täter nach Feststellung ihrer Identität den Erziehungsberechtigten übergeben.
  • Die Polizei hat die jugendlichen Täter nach Feststellung ihrer Identität den Erziehungsberechtigten übergeben.
  • Foto: Polizei Rhein-Erft-Kreis
  • hochgeladen von Christa Herlinger

Das war dreist: Ganz ungeniert bedienten sich vier jugendliche Männer (15, 15, 16, 17) mutmaßlich an einem Paketfahrzeug an der Preisstraße.
Zeugen hatten beobachtet, wie sich die vier jungen Männer an dem weißen Auslieferungsfahrzeug zu schaffen machten, nachdem der 32-jährige Fahrer ein Paket in der Nachbarschaft zustellte.

Das Quartett öffnete die hintere Tür des Wagens, stahl zwei Pakete von der Ladefläche und machte sich lachend davon.
Doch ganz offenbar hatten sie nicht mit dem Paketzusteller gerechnet. Der nahm sofort die Verfolgung auf und konnten einen der Beschuldigten an der Einmündung Wüstenhöfer Straße/ Veledastraße stellen.

Polizei findet bei Jugendlichem griffbereites Messer

Alleingelassen von seinen Komplizen, die zwischen den dortigen Hochhäusern davonrannten, wehrte sich der 16-Jährige gegen den Bestohlenen bis zum Eintreffen der Polizei. Der 32-Jährige verletzte sich dabei leicht. In der Kleidung des Jugendlichen fanden die Polizisten ein griffbereites Messer.
Drei weitere Jugendliche, auf die die Beschreibung der Zeugen zutraf, stellten Polizeibeamte an der Rechtstraße, neben dem dortigen Lebensmittelmarkt. Nach Hinweis auf ihre Rechte gaben die Verdächtigen an, sich nicht zu kennen und nichts mit dem Diebstahl zu tun zu haben. Die beiden gestohlenen Pakete stellten die Beamten sicher - sie waren auf der Flucht offenbar weggeworfen worden.

Quartett an Erziehungsberechtigte übergeben

Die Polizei ermittelt nun wegen Verdachts des Bandendiebstahls, Verstoß gegen das Waffengesetz und anderer infrage kommender Straftaten. Nach ihrer Identitätsfeststellung und der erkennungsdienstlichen Behandlung übergab die Polizei das Quartett den Erziehungsberechtigten.
Weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Rufnummer 0201/ 829-0 zu melden.

Autor:

Christa Herlinger aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.