Neues Borbecker Rathaus im Krieg beschädigt und letztendlich abgerissen
Historisches Borbeck: Vom Rat- zum Parkhaus

Das neue Rathaus in Borbeck
2Bilder
  • Das neue Rathaus in Borbeck
  • Foto: Quelle : Sammlung Westphalen/Kreul
  • hochgeladen von Christa Herlinger

Mit dem ehrenamtlichen Archivar Heinz Werner Kreul geht der Borbeck Kurier auch in dieser Woche wieder auf historische Spurensuche. Diesmal sehen wir eine Postkarte vom Borbecker Rathaus: "Das Rathaus stand in der Wilhelm-/Borbecker Straße, die heutige Markstraße, gegenüber vom Amtsgericht", erklärt Hobby-Historiker Kreul.


Im 2. Weltkrieg leicht beschädigt


Der Gastwirt Clemens Körntgen verkaufte das Grundstück an die Gemeinde. Erbaut wurde das Rathaus im Jahr 1903.
Im zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude dann leicht beschädigt und schließlich im März 1971 abgerissen. Auch die daneben stehenden Häuser Gaststätte Amtsschimmel, Vogelpoth und die Drogerie mussten einem Parkhaus weichen.

Borbecker Urgesteine

So würden schon Borbecker Urgesteine sagen: "Was der Krieg nicht kaputt gekriegt hat, hat die Borbecker Sanierung geschafft."

Das neue Rathaus in Borbeck

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen