Schönbecker Bürgerinitiative schaute sich gefährdete Talbereiche und die Fläche am Schlosspark an
Feiertags-Wanderung als Protest

Rund 200 Wanderer machten sich am Feiertag auf, um die Flächen in Augenschein zu nehmen.
  • Rund 200 Wanderer machten sich am Feiertag auf, um die Flächen in Augenschein zu nehmen.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Christa Herlinger

Trotz des regnerischen Wetters hatten sich am Tag der Deutschen Einheit fast 200 Bürger auf dem Festplatz an der Schacht-Kronprinz-Straße eingefunden, um gegen die städtischen Baupläne in Schönebeck und Bedingrade zu protestieren.

Mit inzwischen 4.000 Unterschriften im Rücken fühlt sich die Bürgerinitiative „Rettet die Schönebecker Grünflächen!“ darin bestätigt, sich für den Erhalt der Landschaftsschutzgebiete einzusetzen. Die Wanderung führte zu den gefährdeten Talbereichen des Hexbach- und Winkhauser Tals, zur Schönebecker Schlucht sowie zum ebenfalls bedrohten Rand des Schlossparks an der Frintroper Straße. Mit dabei waren auch Vertreter der Haarzopfer Bürgerinitiative: Gemeinsam will man jetzt die Interessen des Umweltschutzes gegenüber den politischen Entscheidungsträgern vertreten, unter anderem auf einer Podiumsdiskussion. Die Unterschriften werden demnächst an Bezirksbürgermeister Helmut Kehlbreier und Oberbürgermeister Thomas Kufen übergeben.

Autor:

Christa Herlinger aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.