Polizei sucht Zeugen für Autounfall auf der Gladbecker Straße
Fußgängerin rettet sich hinter Ampel

Ein Sportwagen verunfallte am Sonntagvormittag, 10. März, gegen 11.20 Uhr auf der Gladbecker Straße, bei der eine Fußgängerin schwer verletzt wurde.

Nach bisherigem Erkenntnisstand fuhr ein 21-jähriger Essener mit seinem schwarzen Sportwagen Audi RS 5 über die Gladbecker Straße in Richtung Norden. Im Fahrzeug befanden sich weitere männliche Familienangehörige im Alter von 9, 19 und 45 Jahren. In Höhe der Kreuzung Gladbecker Straße/ Bäuminghausstraße verlor der junge Fahrer mutmaßlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über den Sportwagen.

Totalschaden beim Unfallwagen

Bevor der Wagen letztendlich mit Totalschaden quer auf den Fahrspuren zum Stehen kam, rammte das Fahrzeug mehrere Metallpfeiler, einen Bordstein und einen Ampelmast. Wenige Augenblicke, bevor der Pkw gegen den Ampelmast prallte, konnte sich eine 25 Jahre junge Fußgängerin aus Gelsenkirchen hinter dem massiven Stahlrohr der Ampel in Sicherheit bringen. Dennoch verletzte sie sich schwer, als der Wagen mit großer Wucht gegen den Mast schleuderte.
Den Führerschein des Fahrers und den Sportwagen stellten die aufnehmenden Beamten sicher. Das Verkehrskommissariat 3 hat die Ermittlungen übernommen. Hinweise von Zeugen, die den schwarzen Audi RS 5 vor oder beim Unfall beobachteten werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Rufnummer 0201-8290 zu melden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen