17. internationales Pfingstjugendtreffen auf der Trabrennbahn Gelsenkirchen

Mannschaften aus ganz Deutschland treten beim Spiel ohne Grenzen an.
9Bilder
  • Mannschaften aus ganz Deutschland treten beim Spiel ohne Grenzen an.
  • hochgeladen von Bodo Urbat

Am 23./24. Mai ist es so weit: Dann steigt das alle zwei Jahre stattfindende internationale Pfingstjugendtreffen auf der Trabrennbahn Gelsenkirchen. Es steht für eine zukunftsweisende Art der Jugendkultur: rebellisch, internationalistisch, solidarisch und selbst organisiert.

Die Schirmherrschaft über das 17. Pfingstjugendtreffen hat Professor Jean Ziegler aus Genf/Schweiz übernommen. Der Soziologe und emeritierte Professor ist als Stimme für die ausgebeuteten und unterdrückten Völker in Entwicklungsländern bekannt und hat mehrere Bücher zu diesem Thema herausgegeben.

Die Vorbereitung läuft in der gesamten Republik auf Hochtouren – viele neue Programmpunkte und Stände werden täglich angemeldet, einen aktuellen Überblick gibt es auf der Homepage.

Höhepunkte des Programms sind:

ein Fußballturnier, das Städteturnier „Spiele ohne Grenzen“ mit spannenden Geschicklichkeitsspielen, Songcontest und Open-Air-Konzert, Podiumsdiskussionen zum Kampf um die Rettung der Umwelt und zur Solidarität mit dem kurdischen Freiheitskampf.

Weiter gibt es viele Essenstände mit regionalen und internationalen Spezialitäten, Hüpfburg, Ponyreiten und Flugzeugbau für Kinder. Es gibt einen Graffiti-Sprayer-Wettbewerb und zahlreiche interessante Workshops. Auf dem Platz wird auch wieder ein großes Zeltcamp sein, wo man günstig übernachten kann.

Viele Essener dabei

Die Nähe zur Essener Stadtgrenze zog immer auch viele Essener mit Kind und Kegel auf die Trabrennbahn. Und zahlreiche Essener helfen traditionell bei der Vorbereitung des Pfingstjugendtreffens mit. So wird von Essener Unterstützern das Zeltcamp organisiert. Helfer können sich gerne über die Homepage melden.

Zukunftsdemo in der Essener City

Zum dritten Mal findet die Zukunftsdemonstration als Auftakt zum Pfingstjugendtreffen in Essen statt: am Pfingstsamstag, 23. Mai, 10 Uhr geht es auf dem Willy-Brandt-Platz los.

Die Essener Mannschaft für die „Spiele ohne Grenzen“ trainiert jeden Sonntag ab 16 Uhr auf dem Platz vor der Christuskirche in Altendorf (Röntgenstraße; auch Haltestelle der Straßenbahn).

Alle weiteren Informationen zur Anmeldung einer Fußballmannschaft, zu Programm und Preisen und viele weitere Infos findet man unter:
www.pfingstjugendtreffen.de

Autor:

Bodo Urbat aus Essen-Nord

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen