Grundsteinlegung für neues Gemeindezentrum: Ein offenes Haus für alle Menschen und Religionen

Eine Zeichnung der Kindergartenkinder aus dem Abenteuerland wurde mit in den Grundstein eingelassen.
5Bilder
  • Eine Zeichnung der Kindergartenkinder aus dem Abenteuerland wurde mit in den Grundstein eingelassen.
  • hochgeladen von Stefan Koppelmann

"Der Herr behüte alle, die an diesem Haus bauen – mit ihren Händen, ihren Plänen und Ideen. Der Herr segne alle, die den Bau dieses Hauses begleiten – im Gebet, mit Unterstützung, mit Freude und Begeisterung. Der Herr segne alle, die in diesem Haus einmal ein- und ausgehen werden. Der Herr segne die künftige Arbeit in diesem Haus, auf dass sie hinausstrahlt zu den Menschen im Stadtteil und sie immer wieder aufs Neue einlädt." Diese Segensworte sprach Pfarrer Axel Rademacher, Vorsitzender des Presbyteriums unserer Evangelischen Kirchengemeinde Altenessen-Karnap, am Freitagvormittag (3. Juni) bei der Grundsteinlegung für das neue, ebenso kleine wie feine Gemeindezentrum am Mallinckrodtplatz.

Ein offenes Haus für alle Menschen und Religionen

Für die Evangelische Kirchengemeinde Altenessen-Karnap geht ein lange gehegter Traum in Erfüllung! Zusammen mit dem Grundstein wurden Zeichnungen der Kindergartenkinder, ein Gemeindebrief und weitere Gaben in das Fundament eingelassen. Axel Rademacher weiter: „Nun wird er gelegt, der Grundstein. Das ist zuerst Beton. Grundstein – das sind aber auch die Menschen, die dieses Haus lebendig machen durch ihre Arbeit, durch ihre Ideen und ihre Begegnungen, die lebendigen Steine, die der Hülle Atem, Puls und Leben geben. Grundstein – das ist nicht zuletzt der Glaube, der Geist, in dem dieses Haus gebaut wird. Ein Glaube, der die Menschen hier im Stadtteil miteinander verbindet: Protestanten und Katholiken, Christen, Hindus und Muslime, Buddhisten, Bahai und viele andere – selbst diejenigen, die glauben, dass der Glaube nichts hilft. Hier, an diesem Ort, wollen wir den Menschen im Geist der Menschenfreundlichkeit Gottes ein offenes und lebendiges Miteinander in und für diesen Stadtteil und darüber hinaus ermöglichen. Glück auf und Gottes Segen!"

Autor:

Stefan Koppelmann aus Essen-Nord

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.