Im warmen Sommerregen ... feiert sich es am besten!

Treckerfahren für Klein und Groß rund um die Kirche
8Bilder
  • Treckerfahren für Klein und Groß rund um die Kirche
  • hochgeladen von Mirjam Bauer

850 Jahre Burgaltendorf - großes Feierwochenende

Tausende Besucher zog es an diesem Wochenende nach Burgaltendorf. Jeder, der Rang und Namen trug – oder auch nicht! – kam zu den Feierlichkeiten rund um das 850-jährige Jubiläum des Stadtteils: Zum Konzert der Kultband Fanta Marina, die – längst getrennt, doch zum gefühlt dritten Mal – ein, wie immer, unglaublich starkes Abschlusskonzert präsentierte, zur Radtour mit Urkundenüberbringung aus Köln, zur Musikparty am Samstagnachmittag oder zum Still-Leben, dem Highlight des Wochenendes. Die Alte Hauptstraße wurde komplett gesperrt, der Personennahverkehr endete auf dem Aldiparkplatz – doch es gab immerhin einen Pendelbus, der die Strecke bis zur Burgruine auf einem anderen Weg überbrückte. „Per Pedes“ war das Mittel der Wahl, auch die Parkplätze rund ums „Dorf“ waren sehr gefragt – bis weit in die umliegenden Straßen.

Vielfalt am Sonntag

Bereits im Vorfeld hatten fast alle Vereine, Verbände, Einzelhandel, Gruppen, Kitas, Kirche, Freunde, Nachbarn und Einzelpersonen Tische geordert, um an der kilometerlangen Partymeile auf der Alten Hauptstraße teilzunehmen. So zogen am Sonntag von 11 bis 17 Uhr Menschenmassen durch die liebevoll geschmückte Hauptstraße mit Bierzeltgarnituren, Pavillons, Blumen und Fähnchen. Fahrende Gauklertruppen, Sänger, Kostümierte, Posaunenchöre, Familien, Paare, Jugendliche – alle genossen im harmonischen Miteinander kulinarische Köstlichkeiten, kühle Getränke, nettes Plaudern und abwechslungsreiche Spiele an den Tischen. Eine historisch anmutende Kirmes mit Kettenkarussell, Hüpfburg, Rutschen, Dosenwerfen, Entenangeln und Mini-Riesenrad sowie das Treckerfahren rund um die Kirche vervollständigten das umfangreiche Programm.
Auch wenn größtenteils die Regenschirme das Bild prägten, trübte das die Freude der Anwohner und Besucher bei angenehmen 20 Grad Aussentemperatur kaum. „Das ist schöner hier als Burgfest – gibt es so eine Feier wohl alle Jahre wieder?“ fragte ein Grundschulkind. So freuten sich alle über ein wunderbar gelungenes Fest, an das sich viele noch lange erinnern werden.

Autor:

Mirjam Bauer aus Essen-Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.