"Gelbe Zitronen für Missstände in Byfang & Kupferdreh!"

Neuer familienfreundlicher Verbindungsweg von der Dilldorfer Höhe zur Dilldorfer Straße!

Bild v.l.: Marc Hubbert, Franz Kampmann, Wilhelm Kohlmann und Dirk Kalweit von der CDU K/B
3Bilder
  • Neuer familienfreundlicher Verbindungsweg von der Dilldorfer Höhe zur Dilldorfer Straße!

    Bild v.l.: Marc Hubbert, Franz Kampmann, Wilhelm Kohlmann und Dirk Kalweit von der CDU K/B
  • hochgeladen von Dirk Kalweit

Gehwegsituation Dilldorfer Straße, Müll am Wasserturm Byfang, Bäume am Busbahnhof – Reichlich Anlass zur BÜRGER-KRITIK!

Kupferdreh/Byfang. Mit der Vergabe der „Gelben-Zitrone des Monats für Missstände im Stadtteil“ reagieren die örtlichen Christdemokraten bereits seit 1999 regelmäßig auf Anregungen, Hinweise, Kritikpunkte und Verbesserungsvorschläge aus der Byfanger, Dilldorfer und Kupferdreher Bevölkerung. Ziel der über Jahre hinweg etablierten Aktion ist es, zur schnellstmöglichen Beseitigung der Bürger-Ärgernisse beizutragen.

Waren in den zurückliegenden Monaten des Corona-Lockdowns die Beschwerdeeingaben auch weniger, für den Monat Juni gibt es nun wieder zahlreichen Anlass um zu handeln. Missstände, die diesmal die `Gelbe Zitrone` der CDU verdienen, sind die schlechte fußläufige Anbindung der Dilldorfer Höhe an die Dilldorfer Straße, die mangelhafte Pflegesituation an der Aussichtsplattform `Byfanger Wasserturm` sowie die schlechte Pflege der neuen Baumbeete am neuen Bus-Bahnhof, was die mangelnde Bewässe-rung der Bäume ausdrücklich einschließt. Dringender Handlungsbedarf ist zwingend geboten.

"Mit dem Kinderwagen von der Dillorfer Höhe zur Dilldorfer Straße – ein schwieriges/gefährliches Unterfangen!"

Die Dilldorfer Höhe ist ein bevorzugtes Wohngebiet gerade für junge Familien mit Kindern. Familienfreundliche Gehwege, auf denen Familien mit Kinderwagen zum Ortskern und zur Kita kommen können, sollten daher selbstverständlich sein. An einem Teilabschnitt der Dilldorfer Straße besteht hier jedoch dringender Handlungsbedarf. Bereits im letzten Herbst brachte daher Ratsherr Dirk Kalweit nach zahlreichen Bürgeranfragen das Thema in die zuständige
Bezirksvertretung Ruhrhalbinsel ein, ein Ortstermin seitens der Politik mit der Verwaltung wurde vereinbart. Passiert ist bisher leider – NICHTS! Die berechtigten Bürgerbeschwerden jedoch bleiben und der Druck auf die Politik wächst zurecht. Nun möchten die örtlichen Christdemokraten neuen Schwung und Dynamik in dieses wichtige Bürgeranliegen bringen. Daher die erste `Gelbe Zitrone` zur familienfreundlichen Verbesserung der Gehwegsituation in Dilldorf!

"Damit aus einer schönen Lage ein gepflegter Ort wird! – Müllproblematik Byfanger Wasserturm braucht Lösung!"

Im Zusammenhang mit der Grünen Hauptstadt 2017 wurden in Essen 30 Aussichtspunkte auserwählt, die einen besonders grünen Blick in die Stadt garantieren. Unter der Überschrift „Essener Aussichten“ befindet sich ein Standort am Byfanger Wasserturm, der mit Infostele, Hinweistafel und Sitzmöglichkeiten ausgestattet einen einzigartigen Rundblick vom Ruhrtal bis zur Elfringhauser Schweiz ermöglicht. Ob seiner Attraktivität ist dieser Standort stark frequentiert, leider aber oftmals durch reichlich Unrat und Müll verunreinigt und daher unansehnlich. Zudem weht der Wind den Müll in die gesamte Landschaft. Die CDU beantragt nun in der Bezirksvertretung Ruhrhalbinsel, die Pflegeintervalle - insbesondere die Leerung des Mülleimers - zu intensivieren und das Modell der Patenschaft zu prüfen.

"Neuer Busbahnhof – ALTE Sorgen um das pflegerische Erscheinungsbild – Bäume brauchen Wasser!"

„Kupferdreh – Tor zum See“! Diesem Slogan, den ein Kupferdreher Bürger dankenswerter Weise für den Stadtteil entwarf, sollte durch den hohen gestalterischen Anspruch des neuen Busbahnhofes als `Mobilitätsdrehkreuz der Zukunft` Rechnung getragen werden. Auf die Begrünung dieses Eingangsportals zum Naherholungsgebiet Baldeneysee und Kupferdreher Kerncentrum legte die Politik daher besonderen Wert. Leider ist nun schon seit letztem Sommer festzustellen, dass sowohl die Pflege der Unterbeete der Birkenallee als auch die regelmäßige Bewässerung der Bäume nicht zufriedenstellend funktionieren. Abhilfe tut also not. Die CDU beantragt deshalb in der nächsten Sitzung der Bezirksvertretung auch für diesen Bereich eine Optimierung der Pflegeintervalle und ebenso die Prüfung, ob für diesen Bereich nicht ebenfalls Baumpaten gefunden werden können.

Autor:

Dirk Kalweit aus Essen-Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen