Hier spielt die Musik

Eine der ältesten und klangschönsten Orgeln des Bistums begleitet die Gemeinde durchs Jahr                                                                                Foto: Kaa
  • Eine der ältesten und klangschönsten Orgeln des Bistums begleitet die Gemeinde durchs Jahr Foto: Kaa
  • hochgeladen von Tatjana Kaa

Zum 100-Jahr-Jubiläum der Stahlhut-Orgel lädt die Kirchengemeinde St. Mauritius zu insgesamt 15 musikalisch geprägten Veranstaltungen.

Erstmalig lädt die Gemeinde zu einem „Jahr der Kirchenmusik“ ein. 15 klingende Veranstaltungen - los geht es am Sonntag, 13. Januar - Schluss ist ein Jahr später am 12. Januar 2014 - ergeben eine musikalische Reise durch die Jahrhunderte. Anlass und im Mittelpunkt aller Veranstaltungen: das Herzstück der Domkirche, die Stahlhut-Orgel. Denn die wird dieses Jahr einhundert Jahre alt und damit zur größten und zweitältesten im Bistum Essen mit pneumatischer Spiel- und Registersteuerung.

Auftakt der Konzertreihe
am kommenden Sonntag

Und der Geburtstag soll nun jetzt ordentlich gefeiert werden: „Wir haben über das Jahr verteilt jeden Monat einen musikalischen Höhepunkt mit Künstlern aus nah und fern“, freut sich Mirco Quint auf die Ereignisse.
Einer der Höhepunkte: Diplom-Organist Gereon Georg. „Die Orgel ist eine der wenigen vollständig erhaltenen Instrumente des renommierten Orgelbauers Stahlhut aus Aachen. Damit bekommt sie überregionale Bedeutung“, sagt der ehrenamtliche Kirchenmusiker, der auch auf der Orgel spielt. Im Jahr 2000 wurde das Instrument restauriert und gilt als ideales Stück zur Interpretation der deutsch-romantischen, aber auch belgisch-französischer Orgelmusik.
Den Auftakt der Konzerte macht die Festmesse am kommenden Sonntag, 13. Januar, 9.30 Uhr, zur Eröffnung zum „Jahr der Kirchenmusik“. Das William-Byrd-Ensembleaus Bochum übernimmt die musikalische Gestaltung, die Orgel spielt Gereon Georg, es predigt Domkapitular Dr. Michael Dörnemann aus Essen. Nach der Messe gibt es einen Stehempfang in der Kirche und einen Festvortrag zum Orgeljubiläum von Prof. Dr. Michael Kaufmann aus Trossingen.
Auch das restliche Programm kann sich sehen lassen: Vom Rektor der Hochschule für Musik und Tanz in Köln über die Essener Domsingknaben bis hin zu einem WDR-Radiogottesdienst reicht das vielfältige Angebot, bei dessen Entwicklung Quint und Georg darauf geachtet haben, dass die Mischung stimmt.

Autor:

Tatjana Kaa aus Essen-Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.