Zurück zu den Wurzeln - Günter Kirsten ist der 1. Vorsitzende der Bürgerschaft Heisingen

"Mr. Heisingen" in seinem Revier vor dem Heisinger Dorfbrunnen. Foto: Lukas
2Bilder
  • "Mr. Heisingen" in seinem Revier vor dem Heisinger Dorfbrunnen. Foto: Lukas
  • hochgeladen von Niklas Cordes

Er ist der neue erste Vorsitzende der Bürgerschaft Heisingen e.V.: Günter Kirsten löst Theo Engel ab, der nach zehn erfüllten Dienstjahren abdankte.

Der passionierte Tennisspieler Kirsten geht damit einen Schritt weiter: Acht Jahre lang hatte er den zweiten Vorsitz inne.
„Ich hatte eigentlich gar nicht die Absicht, dieses Amt zu übernehmen“, so Kirsten. Unverhofft kommt oft, und so wurde der 1980 nach Heisingen Gezogene zum 1. Vorsitzenden ernannt. Und das bringt viel Verantwortung mit sich:

Ob Wottelfest, Verkehrsmissstände oder Erwachsenenbildung, die Bürgerschaft Heisingen e.V. hat viele Tätigkeitsbereiche. Der 72-Jährige schafft einen ziemlichen Spagat: Er ist zusätzlich zweiter Vorsitzender des Stadtverbandes, auch in seiner Gemeinde Heisingen ist er ehrenamtlich tätig. „Meine Frau ist von der vielen Arbeit natürlich nicht begeistert, aber das geht schon“, schmunzelt Kirsten.
Der Mitinhaber einer Druckerei in Essen sorgt auch für das Anwerben von neuen Mitgliedern, Flyer und Prospekte berichten vom Verein.

„Alles positiver Stress“

Bahnbrechende Neuerungen unter dem neugewählten Vorstand soll es aber erstmal nicht geben. Kirsten: „Theo Engel hat soviel für Heisingen getan, unsere Arbeit in der letzten Zeit war sehr gut. Ich möchte diese Arbeit zielgerichtet weiterführen. Wenn der Erfolg da ist, warum alles neu machen?“
Außerdem steht gerade Wichtiges an: Der alljährliche Martinszug, das Trompetenkonzert am Brunnen kurz vor Weihnachten und das Rathaussingen am 1. Mai wollen geplant werden. „Das ist ja alles positiver Stress“, winkt Kirsten ab. Feierabend hat er nie so richtig, die Leute sprechen ihn oft auf der Straße an. Entspannen kann er daher sehr gut während seiner Reisen nach Kroatien. „Ich segle und habe auch einige Freunde dort.“ Sein Amt macht ihm große Freude, auch die Zusammenarbeit mit der Werbegemeinschaft funktioniere gut, betont Kirsten. Verstärkung wird trotzdem gesucht: „Wir hatten viele Jahre eine Pädagogin, die sich auf Kinder- und Jugendarbeit spezialisiert hat, leider ist sie nicht mehr in diesem Amt tätig, wir bräuchten jemanden, der diese Funktion übernimmt“, erklärt Kirsten.

Die Heisinger Bürgerschaft hat für ihren ersten Vorsitz mit Günter Kirsten einen Mann mit Erfahrung gewonnen, der Spaß am Ehrenamt hat und den die Bürger schätzen. Ein Volltreffer!

"Mr. Heisingen" in seinem Revier vor dem Heisinger Dorfbrunnen. Foto: Lukas
Kirsten hat's im Griff! Foto: Lukas
Autor:

Niklas Cordes aus Essen-Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen