"Löwes Lunch": Pin ab-Boy zu Guttenberg?

2Bilder

Gel-Ikone Karl-Theodor zu Guttenberg (KTG) scheint seinen Job als Minister irgendwie zu wörtlich zu nehmen. Ständig muss er nicht uns, sondern sich selbst verteidigen. Der allerneuste Vorwurf: KTG soll bei seinem Doktortitel gepfuscht haben.
Ein Professor habe sich seine Jura-Arbeit durchgelesen und dabei angeblich abgeschriebene Passagen entdeckt. Alles rein zufällig... Na klar, außer dem TV-Programm und der Rentner-Bravo greifen wir ja alle mal gerne bei Chips und Cola zu einer wissenschaftlichen Schrift aus dem Jahr 2006. Inzwischen „ermittelt“ sogar schon die zuständige Bayreuther Universität.
Dass ausgerechnet die „Süddeutsche“ den Stein ins Rollen gebracht hat, lässt einige Schlüsse zu. Ist man im Bajuwaren-Land den kometenhaften Aufstieg des adligen Polit-Titanen schon wieder leid? Mich erinnern diese Rufmord-Kampagnen ein wenig an die ebenfalls „schwarze“ Polithoffnung Friedrich Merz. Genau, der mit der Steuerklärung „auffem Bierdeckel“.
Auch er galt schon als kommender Bundeskanzler, war streitbar, kompetent, medienpräsent – und wurde dann mehr oder weniger aus der Partei gemobbt.
Denn, was immer jetzt bei „CSI Uni“ herauskommen mag, an zu Guttenberg wird etwas haften bleiben. Getreu dem Spruch „Viel Feind, viel Ehr“ kann Theo („... gegen den Rest der Welt“) sich vielleicht damit trösten, dass immer nur der Spielmacher attackiert wird, die Mitläufer meist nie.
Denn schon melden sich erste Kommentatoren zur Wort, die von gängigen und vor allem (gerade noch) gültigen Übernahme-Praktiken faseln. Alles Quatsch! Wer in wissenschaftlichen Arbeiten fremdes Gedankengut nutzt, muss dies eindeutig kenntlich machen. Das galt übrigens schon, bevor die Kopierfunktion in „Word“ erfunden war.
Und unserem CSU-Akademiker sei die alte Viertklässler-Weisheit ans Herz gelegt: Abpinnen geht schon, man darf sich halt nur nicht erwischen lassen...

Dr. Karl-Theodor zu Guttenberg Foto: Deutscher Bundestag / Lichtblick / Achim Melde

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen