Essen, Bottroper Straße
Pudelclub gegen Autohändler

Abgemeldete Fahrzeuge ohne Kennzeichen parken regelmäßig in unmittelbarer Umgebung des Pudelclubs Rhein-Ruhr. Abgeschleppt werden können die Pkw erst nach 72 Stunden. Fotos (2): PR-Fotografie Köhring
2Bilder
  • Abgemeldete Fahrzeuge ohne Kennzeichen parken regelmäßig in unmittelbarer Umgebung des Pudelclubs Rhein-Ruhr. Abgeschleppt werden können die Pkw erst nach 72 Stunden. Fotos (2): PR-Fotografie Köhring
  • hochgeladen von Detlef Leweux

Der Pudelclub Rhein-Ruhr kämpft gegen abgemeldete Pkw und Müll Auch die Müll-Situation belastet den Pudelclub Rhein-Ruhr sehr. Abgemeldete Pkw, die Parkplätze blockieren, Müll, der achtlos weggeworfen wird und austretende Flüssigkeiten aus Schrottfahrzeugen: Der "Pudelclub Rhein-Ruhr" fühlt sich alles andere als pudelwohl an seinem Standort in Essen-Bergeborbeck.

Von Charmaine Fischer

Fassungslos steht Regina Krüger vor der Zufahrt an der Bottroper Straße 180. Seit 2009 ist sie Mitglied des vor mehr als 35 Jahren gegründeten Pudelclub Rhein-Ruhr und seit 2016 ist sie hier Vorsitzende. Seit rund drei bis vier Jahren befährt sie das Vereinsgelände mit einem mulmigen Gefühl. Der Grund: Die Gäste des angrenzenden Hotels sollen laut Aussage von Krüger verbotenerweise mit Autos handeln - und dabei bringen die mutmaßlichen Autohändler eine Menge Ärger mit sich. "Bevor das Gebäude übernommen wurde, wusste man wohl schon, dass es eine Person ist, die mit Autohandel zu tun hat. Es hieß aber, Gäste sollten dort nur übernachten", erinnert sich die Vereinsvorsitzende zurück. "Wir befinden uns hier in einem reinen Wohngebiet und es gibt Auflagen, oder die gab es, ich weiß nicht, ob man die aufgehoben hat, dass man in reinen Wohngebieten keinen Autohandel betreiben darf. "

Hotelgäste bringen Probleme

Ist das nicht schon ärgerlich genug, bringen die autohandelnden Hotelgäste eine Menge Probleme mit sich. Der Bereich um den Pudelclub und auch der um den angrenzenden Hundeclub DVG Hansmann wird von ihnen als Parkplatz für abgemeldete Fahrzeuge benutzt. "Das Ordnungsamt ist hoffnungslos überfordert. Die können an die abgemeldeten Autos nur rote Zettel kleben, auf denen steht, dass das Fahrzeug innerhalb von 72 Stunden wegbewegt werden muss. Sonst wird es abgeschleppt", erklärt Krüger. "Nach 60 Stunden kommen die besagten Autohändler, fahren die Pkw woanders hin und setzen dafür neue Autos auf den Platz."

Stadt ahndet Verstöße 

Auch die Stadt Essen hat sich zu der Problematik geäußert: "Dieser Bereich der Bottroper Straße wird regelmäßig überwacht. Festgestellte Verstöße werden im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten geahndet. Nicht zugelassene Fahrzeuge werden mit Beseitigungsaufforderungen versehen und, soweit diese nach Fristablauf dort noch stehen, im Wege einer Abschleppmaßnahme beseitigt. Dass Fahrzeuge teilweise ausgetauscht werden, kann mit den Möglichkeiten der Verkehrsüberwachung nicht verhindert werden."
Die Pudelclub-Vorsitzende ist sich dieser Problematik durchaus bewusst und hat einen Vorschlag, um das Park-Problem zu lösen: "Ich weiß, dass man die Autos nicht einfach abschleppen darf. Wir haben überlegt, ob man nicht ausgeschilderte Anwohnerparkplätze für uns einrichten kann, dann wäre das Problem gelöst", schlägt Krüger vor.

Parkplatzproblem belastet Vereine

Doch nicht nur das Parkplatzproblem belastet beide Hundevereine: Auch die Müll-Situation um das Gelände ist laut der Vorsitzenden kaum tragbar. Bei der Teilnahme am "Essener Sauber Zauber" holten die Klub-Mitglieder unter anderem Autokennzeichen, Stoßstangen und Reifen hervor.
"Über den Mängelmelder sind im Jahr 2020 drei Meldungen über illegale Müllablagerungen zur Bottroper Straße 180 und dem Umfeld zu verzeichnen. Dabei handelt es sich lediglich um Kleinmüll, der in die Grünstreifen geworfen wurde. Derzeit wird die Bottroper Straße einmal wöchentlich durch die EBE gereinigt", äußert sich die Stadt Essen hierzu.

Wendekreis ist regelmäßig zugeparkt

Aber auch die EBE hat durch die geparkten Fahrzeuge ihre Probleme: Weil der Wendekreis am Ende der Straße regelmäßig zugeparkt ist, kann der Müllwagen nicht bis zum Pudelclub durchfahren. Den Entsorgungsbetrieben will Krüger deswegen keinen Vorwurf machen. "Wir müssen unsere Mülltonnen bis zur nächsten Straße schleppen, weil die Müllabfuhr hier nicht wenden kann", erzählt sie.
Auch berichtet Krüger darüber, dass abgemeldete Fahrzeuge auf der Straße verbotenerweise auf ihre Fahrtüchtigkeit getestet werden und das Flüssigkeit aus Schrottwagen auf die Straße laufe.
"Für die Zukunft hoffe ich, dass die Essener erstmal auf uns aufmerksam werden. Vielleicht hat ja auch irgendjemand eine Idee, wie wir das Problem lösen können", hofft Krüger.

Abgemeldete Fahrzeuge ohne Kennzeichen parken regelmäßig in unmittelbarer Umgebung des Pudelclubs Rhein-Ruhr. Abgeschleppt werden können die Pkw erst nach 72 Stunden. Fotos (2): PR-Fotografie Köhring
Autor:

Detlef Leweux aus Essen-Steele

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

37 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen