Ruhrgebiet LK-TREFF Ruhrgebiet LK-TREFF Ruhrgebiet LK-TREFF
... auf einem HÜGEL in der VILLA

...!
22Bilder

...
RUHRGEBIET/ESSEN...
Oktober 2017
LK-TREFF mit Führung

VILLA HÜGEL

Danach lecker essen,
und kleiner Spaziergang MARGARETHENHÖHE, ESSEN
( Text begonnen ursprünglich im Dez.2017/Januar 2018...
endgültig dann aber anders verfasst und nun eingestellt: Juni 2019)

Monate sind vergangen.
Fast zwei Jahre....(!)…
Jahreszeiten, Traditionsfeste, …
einfach viel ZEIT ist seitdem vergangen und ich habe meine Gründe, warum ich erst heute noch einmal daran zurück denke und doch noch etwas dazu schreiben möchte.
Immer wieder denke ich mal´ an bestimmte Treffen und Events´ so zurück, besonders in 2018, in diesem Sommer, diesem wahnsinnig heißen…
Ich glaube, im vergangenen Jahr nahm ich an nur zwei, drei LOKALKOMPASS-TREFFEN teil
und in diesem laufenden JAHR an noch keinem!
Wenn meine Fotos auch nicht gut und schön genug sind, wenn ich auch sehr wenige geschossen habe an diesem Tag, ich war einfach nicht so gut drauf´… daran erinnere ich mich noch, und hatte auch für den nächsten Tag ein weiteres Treffen abgesagt… es war mir ein wenig zu viel, damals, im Oktober 2017… und danach.
Ab und an gibt es solche Zeiten, da ist es so, vielleicht auch bei anderen Menschen, und sicher geht es nicht nur depressiven Menschen so, oder Menschen mit burnout oder ähnlichen Symptomen... Nein, auch vermeintlich „stabile“ und gesunde Charaktere können und dürfen sich mal´ ein wenig zurückhalten, wie ich finde, besonders dann, wenn vielleicht gerade andere Dinge wichtiger erscheinen.
An diesem Samstag damals war es ein wenig unbeständig, auch regnerisch. Man traf sich an der

VILLA HÜGEL....

Eine tolle professionelle Führung durch dieses größte Essener Wohnzimmer hatte ich auch noch nie mitgemacht und mit netten LOKALKOMPASS-Bekannten war es dann auch für mich als Essenerin eine Premiere…
Einiges von dem, was wir da so hörten, sahen, und gedanklich mitnehmen konnten, war mir so auch noch nicht bekannt gewesen.
Schon ein echt irres Gefühl, ich weiß es noch genau, war es gewesen, durch diesen alten, wunderschönen Räumlichkeiten der Villa zu flanieren.
Da, wo einst eine Familie Freud und Leid teilte und, naja, auch ein wenig Geschichte geschrieben hatte.
Imposant… eine GUTE IDEE, sich dort einmal zu einer Führung zu treffen.
Und während man da so diversen spannenden Geschichten lauscht, ist das Wetter draußen auch fast egal, immerhin habe ich da nicht so unangenehm geschwitzt, wie derzeit und Kopfschmerzen gehabt!
Danach ging es wunderbar griechisch essen, gemütlich, mit einem kleinen, Regen-verklärten Blick auf unseren Baldeneysee.
Da sich das Wetter ein wenig beruhigte, schlug THOMAS vor, der seinerzeit zu diesem TREFFEN auf dem Hügel hier in Essen eingeladen hatte, doch auch noch zur

MARGARETHENHÖHE

runter zu fahren.
Diese wunderbare Siedlung passte genau ins Konzept, denn schließlich hat diese heute als eigener Stadtteil große historische Bedeutung in der Essener, vor allem aber in der Geschichte der Familie KRUPP:
Ich kann mich gut erinnern, dass mir solch ein Wetter wie seinerzeit im Herbst wirklich eher zusagt, als das momentane sommerliche und teilweise einfach nur noch zu heiße Wetter. Doch REGEN ist natürlich gerade für solche Treffen, wo sich mehr als 15, 20 oder gar 30 Leute zusammen tun, um etwas zu erleben, auch nicht das Wahre vom EI.
Aber wie schon erwähnt, der Himmel riss noch einmal auf, nachdem wir mit der VILLA und dem Essen durch waren.
Die Handys und Navis´ wurden gezückt, Adressen und Meinungen zu den besten Routen zur „MAGGIHÖHE“ getauscht und dann ging es los; wer fährt wie mit wem mit und wer musste sich leider schon verabschieden … Klar, gab es nach der FOTO-Tour durch die idyllische Gartenstadt auch noch einen netten, gemütlichen Kaffeeklatsch in einem guten Essener Hotel und Gastronomiebetrieb.Irgendwann aber hieß es dann doch für alle ABSCHIED nehmen, ich war auch schon wieder recht müde und voll mit all´ diesen Eindrücken, auch wenn ich Vieles davon schon ein wenig kannte!
Allein mit lieben netten Lokalkompass-Bürgerreportern wieder einen so schönen TAG verbracht zu haben, so weiß ich noch, tat gut.

Auch wenn es an diesem Wochenende nicht für alle meine Pläne gereicht hatte, so immerhin für diesen in meiner schönen HEIMATSTADT ESSEN.

DANKE

für diesen schönen TAG! :-)))

FOTOS: AAT Oktober 2017
TEXT: AAT, Ende 2017, 2018 bis Vollendung,
weil hier noch in den Entwürfen wieder gefunden (!) im JUNI 2019 !!!

Autor:

ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

67 folgen diesem Profil

6 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.