Brandgefahr
Feuerwehr Essen: Ein Funke genügt - A40-Böschungsbrand war schnell gelöscht

Manche Brände sind nur schwer erreichbar und viele Schläuche müssen durch den Wald gerollt werden.
  • Manche Brände sind nur schwer erreichbar und viele Schläuche müssen durch den Wald gerollt werden.
  • Foto: Filzen/ Feuerwehr Essen
  • hochgeladen von Lokalkompass Essen-Süd

An der A 40 kam es kürzlich hinter der Hobeisenbrücke zu einem Böschungsbrand, vermutlich ausgelöst durch eine weggeworfene Zigarettenkippe. Die Feuerwehr war schnell vor Ort und konnte löschen. Bei anhaltender Trockenheit herrscht schnell höchste Gefahrenstufe in Sachen Wald- und Flächenbrand. Der SÜD ANZEIGER sprach mit Mike Filzen, Pressesprecher der Feuerwehr Essen.

Alle hoffen auf eine Entspannung der Lage, wenn es jetzt zum Wochenende ein wenig abkühlt und vielleicht auch der ein oder andere Schauer herunter kommt. Aktuell herrschte die Woche über ein Gefahrenindex von 5 - also höchste Gefahrenstufe - in Sachen Graslandbrand. Auch die Waldbrandgefahr näherte sich Höchstwerten.

"So etwas wie der Böschungsbrand an der A40 ist zunächst nur eine Kleinigkeit, kann sich aber schnell zu etwas Größerem entwickeln", erklärt Filzen. Bei Trockenheit breiten sich Flammen rasend schnell aus. Der Graslandindex betrug Mitte der Woche 5 von 5 und auch die Waldbrandgefahr lag bereits bei Stufe 4 von 5. "Da genügt oft schon ein Funke", weiß Filzen. Daher ruft er die Bürger auf, auf keinen Fall Zigarettenkippen wegzuwerfen, nicht im Wald zu rauchen oder etwa am Waldrand zu grillen.

Ebenfalls wichtig: Wer einen Brand entdeckt und die Feuerwehr alarmiert, der sollte immer präzise Angaben zum Ort machen können, damit die Helfer schnell am Ort sind. Laut Brandbedarfsplan sind derzeit circa 139 Feuerwehrleute rund um die Uhr im Dienst. Unterstützt werden sie dabei von der Freiwilligen Feuerwehr.

Autor:

Lokalkompass Essen-Süd aus Essen-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.