Alles zum Thema Brandgefahr

Beiträge zum Thema Brandgefahr

Ratgeber
Wer echte Kerzen verwendet sollte den Raum nicht verlassen, ohne sie vorher zu löschen. Kommt es dennoch zum Brand, können bereitgestellte Löschmittel wie Blumensprüher, Wasserlöscher oder ein Eimer Wasser helfen, die Ausbreitung zu verhindern.

Tipps der Feuerwehr
Erhöhte Brandgefahr in der Vorweihnachtszeit

In der Adventszeit bis ins neue Jahr kommt es durch Kerzen, elektrische Lichter sowie Unachtsamkeit immer wieder zu Bränden. So verzeichnet die Feuerwehr jedes Jahr im Dezember Brände, die durch Weihnachtsdekoration entstanden sind. "Brennende Kerzen dürfen niemals aus den Augen gelassen werden. Der Umgang mit dem offenen Feuer sollte immer mit entsprechendem Respekt erfolgen", appelliert Feuerwehrchef David von der Lieth. "Niemand soll in der besinnlichen Zeit auf geschmückte Kränze und...

  • Düsseldorf
  • 28.11.18
Überregionales
Großeinsatz der Feuerwehr am Wochenende in Wetter - Esborn

Wetter - Großeinsatz in Esborn +++ 1000 Heuballen brannten lichterloh

Die Feuerwehr Wetter befand sich seit der Nacht zu Samstag um 00:39 Uhr bei einem größeren Brandeinsatz am Ruhrhöhenweg im Ortsteil Esborn. Wie schon berichtet waren aus bisher ungeklärter Ursache auf einem Feld eine große Stroh- und Heumiete, bestehend aus ca. 1.000 Ballen, in Brand geraten. Bei Eintreffen der ersten Kräfte, nach relativ kurzer Zeit, standen schon gut Zweidrittel der Miete in Vollbrand. Die Ausbreitung auf den Rest der 1.000 Ballen konnte trotz sofort eingeleiteter...

  • Wetter (Ruhr)
  • 20.08.18
Überregionales

Herdecke +++ Schlange versetzt Herdecker in Aufruhr +++ Fünf Einsätze der Feuerwehr im Überblick

Die Freiwillige Feuerwehr Herdecke war am Wochenende mehrfach im Einsatz Los ging es Freitagnachmittag um 14.34 Uhr. In der Straße Am Berge wurde eine unbekannte Schlange aufgefunden. Die eintreffende Feuerwehr, die mit einem Gerätewagen und zwei ehrenamtlichen Kräften ausgerückt war, fing das Tier ein. Ein fachkundiger Feuerwehrmann konnte durch ihm zugesandtes Bildmaterial eine Kornnatter erkennen. Diese wurde dem Tierheim Gedern zugeführt. Weiter ging es in der Nacht zu Samstag um...

  • Herdecke
  • 20.08.18
Natur + Garten
Freiwillige bewässern die Bäume, jeder kann helfen.

Weiter wässern - Regenmenge reicht lange noch nicht aus - Stadt ist auf Hilfe angewiesen

„Der Landregen der letzten Tage war gut, reicht aber noch nicht aus, um die lange Dürreperiode zu kompensieren“, so Peter Schuhmacher, Experte vom Amt für Grünflächenmanagement der Stadt. Besser als Sturzregen würde der „seichte Regen“ den Boden langsam aufweichen „und das ist gut so“, sagt Schuhmacher. Es werde aber weiter bewässert. Die Freiwillige Feuerwehr und das THW machen derzeit eine Pause. „Das sei ihnen gegönnt“, so Sylvia Waage, Leiterin des städtischen Grünflächenmanagements,...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 14.08.18
Überregionales

Herdecke - Unterschätzte Brandgefahr +++ Frau setzte Bleichsteinwiesen in Brand

Am 12. August, gegen 21.45 Uhr, geriet eine Hecke an den Bleichsteinwiesen in Brand. Eine weibliche Person hatte dort heiße Kohle aus einem Grill entsorgt und sich von einem Zeugen noch eine Flasche Wasser geliehen, um die Grillkohle abzulöschen. Anschließend entfernte die Frau sich von der Örtlichkeit. Kurze Zeit danach bemerkte der Zeuge das Feuer im Gebüsch. Die verständigte Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen, seitens der Polizei wurde eine Anzeige wegen Brandstiftung...

  • Herdecke
  • 13.08.18
Ratgeber

Brandgefahr: Keine brennenden Grabkerzen auf Grabstätten

Auf Grund der momentanen Wetterlage weist der Wirtschaftsbetrieb Hagen darauf hin, dass das Aufstellen von brennenden Grabkerzen auf den Grabstätten kommunaler Friedhöfe derzeit nicht gestattet ist. Das betrifft insbesondere den Ruheforst, wo generell ein Kerzenverbot gilt, und die Waldgräber auf den einzelnen Friedhöfen.

  • Hagen
  • 26.07.18
Natur + Garten
3000 Quadratmeter Wiese standen an der Ruhr in Flammen. Fotos (2): Feuerwehr
2 Bilder

"Hirnverbrannt": Flächenbrand an der Ruhr - Auslöser Einweggrill

Am Mittwoch kam es zu einem buchstäblich "hirnverbrannten Verhalten" an der Ruhr. Gegen 16.45 Uhr an diesem Tag wurde der Leitstelle der Berufsfeuerwehr ein Flächenbrand auf einer Wiese im Bereich der Raffelbergbrücke gemeldet. Schon auf der Anfahrt war eine starke Rauchentwicklung sichtbar. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass Gräser zwischen dem Wasserkraftwerk Raffelberg und der Ruhr auf einer Fläche von circa 3000 Quadratmetern in Brand geraten waren. Durch den Einsatz...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 26.07.18
  •  2
  •  3
Natur + Garten

Stadt appelliert: Nicht in Parks und auf Grünflächen des Rheins grillen!

Durch die anhaltende Trockenheit ist die Gefahr von Flächen- und Waldbränden deutlich gestiegen; das Löschen des Grills kann angeordnet werden. Der "Grasland-Feuerindex" erreicht die höchste Stufe. Aufgrund der erhöhten Brandgefahr auf Grasflächen und in Grünanlagen sowie in Wäldern appellieren Feuerwehr sowie Garten-, Friedhofs- und Forstamt, auf das Grillen mit offener Flamme zu verzichten. Generell sollte auch dort, wo das Grillen bisher geduldet wurde - in Parkanlagen und im Kiesbett des...

  • Düsseldorf
  • 26.07.18
  •  1
Ratgeber
Foto: Pixelio

Grasflächen, Felder und Wälder: Erhöhte Brandgefahr in Düsseldorf

Mit zunehmenden Sommertemperaturen und längeren Trockenphasen herrscht in Düsseldorf wieder erhöhte Brandgefahr für Grünanlagen, Felder und Wälder. Darauf weisen die städtische Forstabteilung sowie die Feuerwehr Düsseldorf hin. Nach dem anhaltend schönen Wetter der letzten Wochen haben die Wälder der Landeshauptstadt bereits bei dem vom Deutschen Wetterdienst herausgegebenen "Waldbrand-Gefahrenindex" die Stufe vier von fünf erreicht. Es reicht bereits ein kleiner Funke aus, um trockenes Laub...

  • Düsseldorf
  • 20.07.18
  •  1
Überregionales
Großbrand am Herrentisch im Waldgebiet

Herdecke - Große Hitze hält an - Waldbrandgefahr steigt +++ Großbrand am Herrentisch

Großbrand im Waldgebiet am Herrentisch - Hinter dem Waldfriedhof brannten gut 1.500 qm Wald Ein Großbrand im Waldgebiet am Herrentisch beschäftigte am Donnerstag und Freitag die Freiwillige Feuerwehr Herdecke. In einem Steilhang hinter dem Waldfriedhof brannten gut 1.500 qm Wald. Die Rauchsäule war weithin sichtbar. Mehrere Notrufe gingen aus Herdecke und Hagen-Hengstey ein. Jedoch war es zunächst schwierig für die Feuerwehr die eigentliche Einsatzstelle auszumachen. Der diensthabende...

  • Herdecke
  • 20.07.18
Natur + Garten
Aufgrund der extremen Trockenheit kam es in Dorsten am Wochenende gleich zu zwei Flächenbränden. Glücklicherweise kam niemand zu Schaden. Die Feuerwehr warnt dringend vor erhöhter Brandgefahr.
5 Bilder

Dorstener Feuerwehr musste am Sonntag gleich zwei Flächenbrände löschen

Hervest. Am Sonntagnachmittag kam es auf einem Stoppelfeld an der Vennstraße zu einem Brandereignis. Das Feuer, das aus bislang unbekannten Gründen ausgebrochen war, griff aufgrund der Trockenheit schnell um sich und setzte rund 200 Quadratmeter in Brand. Anwohner versuchten zunächst mit Hilfe von Feuerlöschern, den Brand selbst zu löschen, was ihnen aber nicht gelang. Erst die Dorstener Feuerwehr, die mit der Hauptwache und dem Löschzug Dorf Hervest ausgerückt war, konnte den Brand...

  • Dorsten
  • 16.07.18
Natur + Garten
Archivbild

RVR-Förster warnen vor zunehmender Waldbrandgefahr

Dorsten/Haltern. Mit jedem weiteren heißen und trockenen Tag steigt die Waldbrandgefahr, warnen die Förster des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Die Feuerwachtürme im nördlichen Ruhrgebiet sind daher besetzt. Damit keine Einsätze notwendig werden, ist es wichtig, dass Spaziergänger die grundsätzlichen Verhaltensregeln im Wald einhalten: Generell ist das Rauchen vom 1. März bis 31. Oktober verboten. Dasselbe gilt für offenes Feuer sowie Grillen im Wald, das ausschließlich an ausgewiesenen...

  • Dorsten
  • 03.07.18
Überregionales
In Erle brannte am Donnerstag Abend eine Strohballenpresse.
3 Bilder

Strohballenpresse in Erle brannte / Feuer schnell unter Kontrolle

Erle. Am Donnerstagabend kam es zum einem zweiten größeren Einsatz für die Feuerwehr Raesfeld. Nachdem es am Morgen zunächst zu einem Brand in einem Gewerbebetrieb kam, musste am Abend eine Ballenpresse auf einem Feld an der Straße Hagen in Erle gelöscht werden. Das Arbeitsgerät hatte bei Erntearbeiten Feuer gefangen. Der Brand hatte bei Eintreffen der Einsatzkräfte schon von der Ballenpresse auf das Stoppelfeld übergegriffen. Nach Aussage des stellvertretenden Leiters der Feuerwehr, Jörg...

  • Dorsten
  • 29.06.18
Überregionales
Einsatz in der Straße Am Spring

Rauchmelder verhindert Sachschaden - Rauchentwicklung in Wohnung durch angebranntes Essen

Die Freiwillige Feuerwehr Herdecke wurde am Freitag um 10.57 Uhr zu einem Wohnungsbrand in die Straße Am Spring alarmiert. Vor Ort hatten aufmerksame Nachbarn piepende Rauchmelder, Brandgeruch und eine leichte Rauchentwicklung aus einer Wohnung wahrgenommen. Die Bewohnerin der Wohnung war nicht zu Hause. Bei Eintreffen war das am Hang gebaute Mehrfamilienhaus bereits geräumt. Ein Angriffstrupp unter Atemschutz setzte zunächst in die Tür der Wohnung im 1. Untergeschoss einen mobilen...

  • Herdecke
  • 06.04.18
Überregionales
Verkehrsunfall mit einem LKW
4 Bilder

Schwerer Verkehrsunfall mit einem LKW auf der A 2 - eine verletzte Person

Am Montagmorgen (05.03.2018) kam es auf der Bundesautobahn A 2 in Fahrtrichtung Hannover hinter dem Autobahnkreuz Recklinghausen zu einem schweren Verkehrsunfall mit einem LKW. Hierbei wurde der Fahrer des LKW schwer verletzt. Um 10.21 Uhr wurde die Feuerwehr Recklinghausen durch die Kreisleitstelle zu dem Verkehrsunfall alarmiert. Aufgrund eines größeren Rettungsdiensteinsatzes in Oer-Erkenschwick, bei dem die Feuerwehr Recklinghausen ebenfalls beteiligt war, waren die hauptamtliche Feuer-...

  • Marl
  • 05.03.18
  •  1
Politik
Ratsherr Wolfgang Manns: Besondere Brandgefahr durch Fassadendämmung an höheren Häusern?

GFL fragt: Besondere Brandgefahr durch Fassadendämmung an höheren Häusern?

Geht durch Fassadendämmung an höheren Gebäuden eine besondere Brandgefahr aus? Welche Sicherheitsmaßnahmen sind gegebenfalls nötig? Diese Fragen stellt die Fraktion der Wählergemeinschaft Gemeinsam Für Lünen (GFL) im nächsten Aussschuss für Sicherheit und Ordnung an die Verwaltung. Anlass ist der verheerende Hochhausbrand, bei dem Mitte Juni in London etwa 80 Menschen starben. Mit ihrer Anfrage reagiert die GFL zudem auf Maßnahmen in Wuppertal. Dort hatte die Stadt nach dem Vorfall in London...

  • Lünen
  • 12.07.17
  •  1
Ratgeber
Die andauernde Hitze bringt ein trockenes Feld schnell mal zum brennen. Foto: Feuerwehr

Hitze bringt das Feuer zum brennen

Seit mehreren Tagen nimmt Hitze nicht ab: Temperaturen bis zu 35 Grad Celsius und anhaltende Trockenheit sorgen für ein erhöhtes Waldbrandrisiko. Gewitter mit Starkregen und starken Sturmböhen sind in den kommenden Tagen möglich. Die Feuerwehr gibt Tipps, wie Sie sich in diesen Tagen am Besten verhalten. Im Moment ist sie eine große Belastung für jeden: Die anhaltende Hitze. Der Deutsche Wetterdienst warnt weiter vor Temperaturen um die 35 Grad Celsius. Das Risiko für Wald-, Wiesen- und...

  • Velbert
  • 23.06.17
Überregionales
Mit Wasser aus einem C Strahlrohr wurde das Feuer bekämpft und abgelöscht.
6 Bilder

Flächenbrand ruft Feuerwehr auf den Plan. Auffahrt zur L 608 gesperrt

Altendorf-Ulfkotte. Am Donnerstagnachmittag musste die Dorstener Feuerwehr zu einem Flächenbrand neben der L 608 im Ortsteil Altendorf-Ulfkotte ausrücken. Bei rund 35 Grad Außentemperatur brannte es auf einer Fläche von gut 100 Quadratmeter in einem Sichtdreieck neben der Fahrbahn. Es standen Gras und kleine Sträucher in Flammen. Mit Wasser aus einem C Strahlrohr wurde das Feuer bekämpft und abgelöscht. Für die Dauer der Löscharbeiten musste die Zufahrt von der Marler Straße auf die L 608...

  • Dorsten
  • 23.06.17
Überregionales
Die Feuerwehr warnt vor Brandgefahr wegen der anhaltenden trockenen Witterung. Derzeit herrscht im Kreisgebiet die Waldbrandstufe 3 von 5.
4 Bilder

Akute Brandgefahr wegen Trockenheit! Flächenbrände in Altendorf-Ulfkotte und Waldbrand infolge von ausgebreitetem Lagerfeuer in Barkenberg

Altendorf-Ulfkotte. Am Montagnachmittag, 19. Juni, musste die Dorstener Feuerwehr gleich zu zwei Flächenbranden ausrücken. Beide befanden sich im Ortsteil Altendorf-Ulfkotte. Zum einen brannte es neben der Altendorfer Straße mit einer starken Rauchentwicklung. Auf einer Fläche von gut 20 Quadratmetern standen Gras und kleine Sträucher in Flammen. Mit Wasser aus einem C Strahlrohr wurde das Feuer bekämpft und abgelöscht. Auch kurz vor einem Waldstück in der Nähe der BAB 52 stand eine...

  • Dorsten
  • 21.06.17
Überregionales
Vor fünf Jahren brannte es im Hochhaus auf der Zentrumstraße 20 in Bergkamen. Alle Bewohner mussten das Haus verlassen. ^Archivfoto: LK
2 Bilder

Angst im Hochhaus zu wohnen?

Nach der Katastrophe um den Hochhausbrand in London, ist auch bei der Initiative "Flowerstreet" in Kamen die Diskussion um den Wohnwert der Giganten entfacht. Wohnt es sich noch sicher in den "Dinosauriern" oder sollte man lieber alle Hochhäuser abreißen? Der Stadtspiegel sprach mit dem Vereinsvorsitzenden Horst Dinter. Die Hochhäuser in der Blumenstraße und "Auf dem Spiek" sind in den 50er Jahren entstanden. Sind sie heute noch modern und zeitgemäß? Horst Dinter: "Ein Haus steht komplett...

  • Kamen
  • 19.06.17
  •  1
Ratgeber
Thomas Meuser macht Aufmerksam, das Rauchmelder wichtiger sind als so mancher denkt. Foto: Rainer Hotz

Ein kleines Gerät kann Leben retten

NRW führt Rauchmelderpflicht ein - eine Pflicht in allen Wohnungen und Wohnhäusern. Sie sind klein und unscheinbar, doch durchdringend laut, wenn es darauf ankommt: Ab dem 1. Januar 2017 sind Rauchmelder in Nordrhein-Westfalen Rund 400 Brandtote, 4.000 Brandverletzte mit Langzeitschäden und über eine Milliarde Euro Brandschäden im Privatbereich werden Jahr für Jahr in Deutschland verzeichnet. Die Ursache sind oftmals technische Brände, die zur Katastrophe führen können. „Tödlich bei einem...

  • Velbert
  • 16.12.16
Ratgeber
Achtung Sicherheitshinweis! Geschirrspüler mit Überhitzungsrisiko und mit eventueller Brandgefahr!

Achtung Sicherheitshinweis! Geschirrspüler mit Überhitzungsrisiko und mit eventueller Brandgefahr!

Achtung Sicherheitshinweis! Geschirrspüler mit Überhitzungsrisiko und mit eventueller Brandgefahr! Dieser Sicherheitshinweis betrifft Besitzer, die einen Geschirrspüler der Marke; Bosch, Constructa, Junker+Ruh, Neff, Siemens, besitzen. In einer begrenzten Anzahl der oben genannten Geschirrspüler, die zwischen 1999 und 2005 hergestellt wurden, kann es unter Umständen zu einer Überhitzung eines elektrischen Bauteils kommen. Um herauszufinden, ob ihr Gerät...

  • Dorsten
  • 14.12.13
  •  11
  •  2
Ratgeber

Brandgefahr bei Adventskränzen und Christbäumen!

Jedes Jahr zur Weihnachtszeit wird die Feuerwehr wieder zu Wohnungsbränden gerufen, die durch vergessene Kerzen, trockene Adventsgestecke oder Weihnachtsbäume ausgelöst werden. Damit es Ihnen nicht so ergeht, sollten Sie unbedingt einige Regeln einhalten! Die Tipps der Feuerwehr für ein sicheres Weihnachten: • Sorgen Sie für einen sicheren Stand ihres Baumes. • Achten Sie auf ausreichenden Sicherheitsabstand zu leicht brennbaren Materialien wie Gardinen. • Verstellen Sie nicht Ihre...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 20.12.12
Ratgeber
Ob Adventskranz oder Weihnachtsbaum, jede brennende Kerze ist eine kleine Feuerstelle und damit eine latente Brandgefahr

Brandgefahren in der Adventszeit

Nicht nur für den Weihnachtsmann herrscht jetzt Hochsaison – auch die Feuerwehr muss derzeit öfter ausrücken, um Wohnungsbrände zu löschen, die zum Teil aus Leichtsinn und Unachtsamkeit, zum Teil aber auch aufgrund technischer Mängel ausgebrochen sind. Dabei führen nicht nur brennende Kerzen und trockenes Tannengrün, sondern auch die vermeintlich sicheren Lichterketten immer wieder zu tragischen Unfällen mit hohen Sachschäden oder sogar Verletzten und Toten. Darauf weist der Bundesverband...

  • Gladbeck
  • 06.12.12
  •  1
  • 1
  • 2